Fieber

Fieberhafter Einsatz gegen Eindringlinge

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Andreas Jansen

Fieber ist keine Krankheit, sondern eine Abwehrreaktion des Körpers auf Krankheitserreger. Ist der Körper mit Viren und Bakterien in Kontakt gekommen, aktiviert er seine Selbstheilungskräfte. Es werden Stoffe freigesetzt, die die Körpertemperatur erhöhen. Der Organismus ist dann in der Lage, Bakterien und Viren aus eigener Kraft abzutöten. Steigt das Fieber, friert der Patient. Normalisieren sich die Temperaturen, kommt es zu vermehrtem Schwitzen. Welche naturheilkundliche Behandlung bei Fieber hilft, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 3/2001