Bewusstsein

Das Gehirn ist zum Gehen da

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Gilbert Dietrich

Lebewesen, die sich nicht vom Fleck bewegen, haben kein Gehirn. Wir brauchen das Organ, um uns fortbewegen zu können. Und es gilt auch andersherum: Wer sein Gehirn erhalten möchte, sollte häufig gehen. Schon die Philosophen der Antike wussten, das Gehen das Denken unterstützt. Prof. Dr. Daniel Wolpert (*1963), Neurowissenschaftler an der Columbia Universität New York, sagt, dass wir ein Gehirn brauchen, um uns bewegen zu können. Stationäre Lebewesen wie Bäume brauchen daher keines. Sein schönstes Beispiel für die Untermauerung seiner … Weiterlesen

Bewusstsein

Zeit und Uhr sind nicht das Gleiche

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Prof. Dr. rer. pol. Karlheinz A. Geißler

Unser Verständnis von Zeit ist sehr vom Bild der allgegenwärtigen Uhren geprägt. Dabei ist die Uhr nicht gleichbedeutend mit Zeit. Und bei der zweimal jährlich stattfindenden sogenannten „Zeitumstellung“ wird nur an den Uhrzeigern gedreht. Die Zeiten ändern sich dadurch nicht. Wer sie umstellen will, muss sich mit der Natur anlegen. Seit es mechanische Uhren gibt, bestimmt nicht mehr ausschließlich die Naturzeit unser Leben. Von da an muss man sich entscheiden, welchen Zeitsignalen man gehorcht. Die Spannung zwischen Erwartungen, Verpflichtungen, Normen … Weiterlesen

Bewusstsein

Was macht das Leben aus?

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Wir Menschen können nicht einfach so leben, sondern hinterfragen alles: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was sollen wir? Wir wollen das Leben verstehen. Wir analysieren, deuten und zerlegen es und zerstören es dadurch oft. Jedes Wesen hat seine eigene Deutung, was Leben ist, wie die folgende Geschichte eines unbekannten Verfassers zeigt: Eines Tages beschloss das Leben, eine Umfrage zu machen. Es strebte nach Antworten auf eine einzige Frage: „Was ist das Leben?“ Die Kuh antwortete: „Das Leben ist grün.“ … Weiterlesen

Bewusstsein

Gestresst? Einfach mal ausschalten

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. jur. Thomas Hartl

Wer heute erhobenen Hauptes ohne Smartphone in der Hand durch die Straßen geht, gibt sich als Angehöriger einer älteren Generation zu erkennen, die noch schwarz-weiß ferngesehen hat. Die meisten der im 21. Jahrhundert Geborenen kennen den Zustand „offline zu sein“ höchstens aus ihrer Kindheit. Abschalten kommt für viele nicht in Frage. Aber wie übersteht das unsere Psyche? Ältere Menschen erinnern sich vielleicht noch an den klobigen Röhrenfernseher im Wohnzimmer, an Sendeschluss und Testbild, an Zeiten, in denen es nur drei … Weiterlesen

Bewusstsein

Vertrauen in das menschliche Potenzial

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. phil. Christoph Quarch

Wir alle sehnen uns nach Optimismus und wollen zuversichtlich in die Zukunft schauen. Was läge näher als dem Dalai Lama zuzustimmen, wenn er sagt, nichts sei für unser Fortkommen so wichtig wie Optimismus. Und umgekehrt darf Kopfschütteln erwarten, wer mit Flaubert behaupten möchte, dass „Optimist“ ein „anderes Wort für Dummkopf“ ist. Wenn Krisen über uns hereinbrechen, wenn Kriegsgeschrei die Welt erfüllt, wenn wir um unseren Wohlstand bangen, wenn sich die Dinge schneller ändern, als wir denken können, neigt der Mensch … Weiterlesen

Bewusstsein

Ein Blick über den Tellerrand

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dipl. oec. troph. Johanna Zielinski

In unserer Kultur wollen viele alt werden, aber nicht alt sein. Kein Wunder, denn Älterwerden und die damit verbundenen Probleme werden in unserer Gesellschaft weitgehend ignoriert. Anti-Aging-Maßnahmen bringen uns nicht weiter. Vielleicht hilft ein Blick auf andere Kulturen … Mit gesenktem Blick betritt Titus sein spärlich eingerichtetes Haus. Eine seiner besten Freundinnen wurde heute beerdigt, gerade einmal vierzig Jahre alt. Sie hinterlässt zwei Kinder. Er sieht ernst aus. Die Fröhlichkeit und Leichtigkeit, die ihn sonst umgibt, scheint plötzlich von ihm … Weiterlesen

Bewusstsein

Fragen Sie sich: Wer bin ich?

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Die Frage hat es in sich, und man benötigt Mut, um sie sich und sich ihr zu stellen. Das Ego fürchtet sie, da sie seine Grundlagen erschüttert. Aber wenn man Antworten findet, dann winken als Belohnung Freiheit und Frieden. „Ich weiß gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht: Wer bin ich – für den Chef, für meine Eltern oder meinen Partner? Für wen hält er mich? Was mache ich hier?“ Diese oder ähnliche Fragen zeugen von innerer Verunsicherung und … Weiterlesen

Bewusstsein

Hab Mitgefühl mit Deinem Körper

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Gilbert Dietrich

Die alten Griechen sagten, der Körper sei das Grab der Seele. Wären wir nur Geist, so könnten (oder müssten) wir wohl endlos leben. Unser Körper ist aber nicht nur das Grab, sondern auch der Garten, in dem die Seele wohnt. Wenn man vierzig wird, hört man es zunehmend von Freunden und spürt es selbst in den Knochen: Der Körper gibt nach, baut ab, steht einem manchmal mehr im Weg, als dass er Hilfe ist. Das sind nicht die Art von … Weiterlesen

Bewusstsein

Vom Untergang des Feierabends

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Prof. Dr. rer. pol. Karlheinz A. Geißler

Für die einen ist der Feierabend ein Zeitsignal, für andere eine Zeitinstitution. Dritte sehen in ihm kaum mehr als eine Sentimentalität aus längst vergangenen Zeiten, und einer zunehmenden Zahl junger Menschen ist der Feierabend unbekannt. Für die meisten Zeitgenossen, denen das Wort „Feierabend“ noch etwas sagt, wird damit das Ende des Arbeitstages markiert, für andere beginnt die Freizeit, die man mit der Familie verbringt, oder es fängt das an, was die Amerikaner „Quality Time“ (Qualitätszeit) nennen. Der Begriff „Feierabend“ stammt … Weiterlesen

Bewusstsein

Wie die Gier zum Guten gereichen kann

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. phil. Christoph Quarch

Die Gier nach Profit, Macht oder Land ist heute allgegenwärtig. Sie zerstört Lebensräume, führt zu Emigration und löst Kriege aus. Nicht umsonst zählt die Habgier in der christlichen Religion zu den sieben Todsünden und im Buddhismus zu den drei Geistesgiften. Will man die Welt der Gegenwart verstehen, kommt man um das Thema „Gier“ nicht herum. Gutes Anschauungsmaterial bietet der Film „Wall Street“ (1987) von Oliver Stone. Darin hält der Finanzinvestor Gordon Gekko (gespielt von Michael Douglas) in einer Schlüsselszene eine … Weiterlesen

Bewusstsein

Ein Besuch im Garten der Geduld

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Verena Grein

„Alles kommt zur rechten Zeit, wenn die Menschen lernen würden zu warten“, formulierte der französische Schriftsteller Francois Rabelais im 15. Jahrhundert. Ein frommer Wunsch – bis heute, 600 Jahre später. Der Blick auf unsere schnelllebige Zeit zeigt: Wir haben die letzten Reste unserer Ausdauer verbraucht, oder – um mit Rabelais zu sprechen – das Warten gänzlich verlernt. Die Geduld ist eine vom Aussterben bedrohte Tugend. Unglücklicherweise. Denn in ihr steckt großes Potenzial. Ein Plädoyer für die Fähigkeit, einfach mal abwarten … Weiterlesen

Bewusstsein

Warmherzigkeit lernen und leben

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer, Facharzt für Allgemeinmedizin

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Wir alle sehnen uns ein Leben lang danach, geliebt, gehört und verstanden sowie angenommen zu werden – so wie wir sind. Menschen wollen dazugehören. Die Hirnforschung zeigt, dass dies ein menschliches Grundbedürfnis ist. Die Neurowissenschaftlerin Naomi Eisenberger und ihre Kollegen fanden in Experimenten heraus, dass das Bedürfnis dazuzugehören so stark ist, dass der Schmerz ausgeschlossen zu sein – selbst von Fremden –, mit starken körperlichen Schmerzen vergleichbar ist. Menschen haben auch ein tiefes Bedürfnis, … Weiterlesen

Bewusstsein

Das Geräusch der Stille

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Gilbert Dietrich

Wissen Sie, wie es sich anhört, wenn Schnee fällt? Wie Sommerwind im Gras klingt oder das Rauschen der Blätter im Herbstwald? Sehnen Sie sich auch nach richtiger Stille ohne menschliche Laute und Maschinengeräusche? Aber wo finden wir sie: Orte mit Abwesenheit von Lärm? Es ist unser Recht per Geburt, ruhig und ungestört den Lauten der Natur zu lauschen und ihnen den Sinn zu entnehmen, den sie uns erschließen. Gordon Hempton Orte, an denen wir für längere Zeit keinen Lärm hören, … Weiterlesen

Bewusstsein

Vom „Nutzen“ des Zeitmangels

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Prof. Dr. rer. pol. Karlheinz A. Geißler

Noch nie hatten wir so viel Zeit wie heute: Maschinen nehmen uns viel Arbeit ab – auch zu Hause. Wir müssen für Lebensmittel weder jagen noch auf dem Feld arbeiten, und es gibt Verkehrsmittel, die uns rasch von einem Ort zum anderen transportieren. Die Digitalisierung soll für zusätzliche Bequemlichkeit sorgen, d. h. wir sparen viel Zeit. Und dennoch leiden wir paradoxerweise unter Zeitmangel. Zeit begegnet uns fast immer nur als knappe Frist, ist also gleichbedeutend mit Mangel. Da geht es uns … Weiterlesen

Bewusstsein

Grenzenlosigkeit: Traum oder Alptraum?

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. phil. Christoph Quarch

Ein großes Thema unserer Zeit heißt Grenzen. Wir fuhren ohne Grenzkontrollen durch Europa, die innerdeutsche Grenze fiel, die Grenze zwischen West und Ost wurde porös. Zugleich begann der Siegeszug des grenzenlosen Marktes und des Internets. Unendlich viele Daten, die in Echtzeit alle Grenzen überwinden, sowie grenzenlose Freiheit im virtuellen Raum. Vor 2500 Jahren sah man das Thema Grenze im alten Griechenland mit anderen Augen. Es bestand die feste Überzeugung, dass Grenzenlosigkeit und Grenzen einander bedürfen. Die grenzenlose Energie des Lebens … Weiterlesen

Bewusstsein

Das Leben ist keine Generalprobe

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Es ist schon seltsam: Wir leben oft so, als käme das Erhoffte, das Ersehnte später, vielleicht sogar viel später. Unsere Wirklichkeit ist dann das Warten auf das eigentliche Leben. Denn nur das Jetzt ist unsere Realität. Egal ob lustig oder traurig. Oft verhalten wir uns so, als wären Geld oder andere materielle Dinge das Allerwichtigste. Dann scheinen wir Schicksalsschläge zu brauchen, die uns ermahnen und gleichzeitig ermutigen, das Dasein doch schon jetzt, heute, und nicht erst morgen ernst zu nehmen. … Weiterlesen

Bewusstsein

Neugierig bleiben und viel entdecken

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. jur. Thomas Hartl

Neugier und Abenteuerlust sind die vielleicht wichtigsten Zutaten, um auch in fortgeschrittenem Alter geistig jung zu bleiben. Wir erhalten die Beweglichkeit unseres Gehirns und können wieder staunen. Nehmen wir diese Gelegenheit wahr, wird aus einem gleichförmigen, durchorganisierten Dasein eine Expedition ins pralle Leben. Starre Gewohnheiten brechen auf, wenn wir neugierig bleiben und die Lust auf Neues wiederentdecken. Endlich von der (mentalen) Leine gelassen, können wir uns erlauben, wieder unbekanntes, spannendes Terrain zu entdecken, mit offenen Augen durch die Welt zu … Weiterlesen

Bewusstsein

Wie Mut zur Einfachheit uns Freiheit schenkt

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Christine Lang

Wer den Begriff Einfachheit hört, assoziiert häufig Schlagwörter wie „wenig Aufwand“, „unkompliziert“, „weniger ist mehr“ oder „bewusster leben“. Was verstehen Sie persönlich unter Einfachheit? Einfachheit ist ein natürliches Bedürfnis, das jeder Mensch in sich trägt. Sie ist eine Ressource, die entdeckt werden will. Zum Beispiel kann sie uns dabei helfen, der Mensch zu werden, der wir gerne sein möchten, indem wir einen Lebensstil der Bewusstheit pflegen. Es geht darum, wesentlich zu werden und das Leben gelassener zu genießen. Durch Klarheit … Weiterlesen

Bewusstsein

Im Spiel: Feier der Lebendigkeit

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Dr. phil. Christoph Quarch

„Der Mensch“, notierte Friedrich Schiller einst, ist eigentlich „nur da ganz Mensch, wo er spielt“. Dieser ungewöhnliche Ausspruch des Dichters wird heute von der Hirnforschung bestätigt. Im Spiel können wir entfalten, was in uns steckt. Das starke Schiller-Wort überrascht und überzeugt zugleich: Es überrascht, weil es nicht die Vernunft, die Moral oder die Technik zur höchsten Qualität des Menschseins adelt, sondern etwas so Banales und Kindisches wie das Spiel. Und doch leuchtet es unmittelbar ein, weil jedermann weiß, welche Freude, … Weiterlesen

Bewusstsein

Vom Zeitnotstand zum Zeitwohlstand

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Prof. Dr. rer. pol. Karlheinz A. Geißler

Zeit ist für uns in den allermeisten Fällen gleichbedeutend mit Zeitmangel. Wir tun zu viel und arbeiten über unsere Verhältnisse. Das maßlose Machen, das hektische Tun, das „Nie-genug-Haben“ vermindern unsere Lebensqualität und gefährden unsere Gesundheit. Es ist daher an der Zeit, den gewohnten Umgang mit der Zeit zu überprüfen. Geht es um Zeit und um deren Gestaltung und Organisation werden sich, wie Immanuel Kant behauptet hat, die Menschen die Glücksuche nicht ausreden lassen. Man muss ihm zustimmen, wenn man sich … Weiterlesen

1 2 3