Der Aufbau eines gar nicht so hohlen Organs

Das Herz: Zentrum unseres Lebens

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Dr. med. Rainer Matejka

Das menschliche Herz schlägt etwa hunderttausendmal täglich in unserer Brust. Und das ohne Pause 24 Stunden lang. Es kann sich keine Pause leisten. Denn in jeder Minute schickt es rund fünf Liter Blut durch den Körper. Überdies reagiert es auf unsere Emotionen – nicht umsonst spricht man vom „gebrochenen Herzen“. Dr. med. Rainer Matejka stellt uns das faszinierende Organ in seiner ganzen Vielschichtigkeit vor.

Schreckgespenst Demenz

Dem Vergessen aktiv vorbeugen

Dipl. Biol. Peter Emmrich M. A., Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Vorstellung, an einer Demenz zu erkranken, ängstigt uns. Denn der Abbau von Gehirnfunktionen bedeutet den Verlust von Erinnerungen und damit das Einbüßen der Persönlichkeit. Hinzu kommt, dass die heutige Medizin so gut wie keine Behandlungserfolge verzeichnen kann. Umso wichtiger ist eine entsprechende Vorbeugung: Naturarzt-Autor Peter Emmrich weiß, wie man das Gehirn schützt und unterstützt.

Obstruktive Lungenerkrankung

Quälendem Asthma mit Homöopathie begegnen

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Dr. med. Karl-Heinz Friese

Seitdem es wirksame Inhalationssprays gibt, hat die Asthmaerkrankung glücklicherweise viel von ihrem Schrecken verloren. Dennoch lohnt sich ein umfassender Blick auf die möglichen Asthma-Auslöser, um die Anfallsbereitschaft des Betroffenen langfristig zu senken. Mit der individuellen Herangehensweise der Homöopathie kann dauerhafte Linderung gelingen.

Fußreflexzonentherapie nach Hanne Marquardt

Mit sanftem Druck über die Füße heilen

Daniela van Eckert, Heilpraktikerin

Hanne Marquardt, die Begründerin der Fußreflexzonentherapie in Deutschland, hörte während einer Behandlung einmal von einem kleinen Jungen: „Ich weiß, was du tust. Du pflegst meine Wurzeln!“ Ein wunderschöner Beweis, wie tief emotional diese Behandlung wirken kann. Die Füße bleiben auch im späteren Leben eine besonders empfindliche Körperstelle, denn sie sind eine Pforte zum Menschen, zu seiner Gesundheit und seiner Seele. Diese Verbindungen nutzt die Fußreflexzonentherapie, um Entwicklungen zu besserer körperlicher und seelischer Gesundheit anzustoßen.

Psoriasis vulgaris

Schuppenflechte: Nicht nur die Haut leidet

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Ella Neumann

Die Schuppenflechte gehört mit der Neurodermitis zu den häufigsten Hauterkrankungen. Jeder mit einer genetischen Veranlagung kann sie bekommen. Betroffene leiden nicht nur unter den Hauterscheinungen, sondern oft auch seelisch. Die nicht ansteckende Krankheit kommt in verschiedensten Ausprägungen vor und ist manchmal schwer zu diagnostizieren. Für die Behandlung gibt es viele Ansätze.

Naturheilkundlicher Rat

Knochenzysten naturheilkundlich behandelbar?

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

Wegen immer wiederkehrender Rückenschmerzen hat mein Orthopäde eine Röntgenaufnahme meines unteren Rückens veranlasst. Dabei wurde eine Knochenzyste im Bereich des Kreuz-Darmbein-Gelenkes (Iliosakralgelenk) gefunden. Kennt die Naturheilkunde therapeutische Verfahren, die auf möglichst schonende Weise dagegen vorgehen? Knochenzysten werden meist nur zufällig im Rahmen einer Röntgendiagnostik entdeckt, bei der es eigentlich um andere Erkrankungen geht. Es handelt sich – unter der Voraussetzung, dass die Diagnose korrekt gestellt wurde – um gutartige, mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume im Knochen von unterschiedlicher Größe, die nicht … Weiterlesen

Aus der ärztlichen Praxis

Potenzierter Schwefel half gegen Dornwarzen

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Dipl.-Biol. Peter Emmrich M.A., Facharzt für Allgemeinmedizin

Die Dornwarze, auch Plantarwarze oder lateinisch Verruca plantaris genannt, gehört zu der Gruppe Warzen, die bevorzugt an Zehenballen und Ferse auftreten und beim Gehen starke stechende Schmerzen verursachen können. Deshalb gab der Volksmund auch den Namen Stechwarze. Warzen dieses Typs sind leicht erhaben und stellen gutartige Geschwülste der oberen Hautschicht (Epidermis) dar. Im Gegensatz zu anderen Warzen wachsen sie zusätzlich dornartig in die Tiefe. Meist sind sie scharf begrenzt und sehr ansteckend. Als Auslöser für die Dornwarzen wurde das humane … Weiterlesen

Was mir geholfen hat

Zistrose besserte Rückenschmerzen

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0

Über Monate litt Erika F., 63 Jahre, unter quälenden Rückenschmerzen, die ihr die Nachtruhe raubten. Mal ging es einen Tag besser, dann aber kehrten die Schmerzen unbarmherzig zurück. Besonders nach dem Aufstehen fühlte sie sich immer sehr verspannt. Weder Einrenken beim Chiropraktiker noch manuelle Therapie brachten nachhaltige Besserung. Erst der Tipp eines Apothekers sorgte für die Wende zum Guten.

Phytos für ... (Teil 12)

Die besten Heilpflanzen für Senioren

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Christian Zehenter, Heilpraktiker

Fast ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland ist 65 Jahre und älter, mit steigender Tendenz. Somit nehmen Altersbeschwerden einen immer größeren Raum im Alltag vieler Menschen ein – von Schmerzen bis Leistungsknicks. Traditionelle Heilpflanzenanwendungen können bei derartigen Beschwerden hervorragende Dienste leisten.

Mehr Selbstbewusstsein und Beziehungskompetenz

Entdecke das „Kind“ in Dir!

Peter Bartning, Heilpraktiker und Theologe

Reagieren Sie manchmal unangemessen und wissen gar nicht warum? Sind Sie sehr stark von der Anerkennung anderer abhängig? Kommt es in Beziehungen immer wieder zu Kommunikationsproblemen? Dann werden Sie vermutlich von Erlebnissen Ihrer Kindheit beeinflusst. Unser Gehirn hat die damaligen Erfahrungen und Gefühle gespeichert, die unser Verhalten und unsere Empfindungen im Erwachsenenalter mitbestimmen.

Das Leid des postmodernen Menschen

Die spirituelle Krise unserer heutigen Zeit

Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer

Viele Menschen leiden unter den Anforderungen unseres postmodernen Zeitalters. Dieses Leid kann sich in seelischen, aber auch körperlichen Beschwerden ausdrücken, wegen derer sie Ärzte oder Therapeuten aufsuchen. Die Beschwerden sind jedoch weder auf der materiell-körperlichen noch auf der rein psycho-sozialen Ebene zu lösen, sondern erfordern die Einbeziehung der geistigen Dimension des Menschen. Auf dieser Ebene liegt nach den Erfahrungen von Naturarzt-Autor Dr. Wolf-Jürgen Maurer häufig die verborgene Ursache.

Naturarzt-Check

Wie gestresst sind Sie?

Christian Zehenter, Heilpraktiker

Wie Studien gezeigt haben, gehen und reden die Menschen heute schneller und pausieren und schlafen kürzer als noch vor einigen Jahrzehnten. Denn digitale Medien, Individualisierung und allgemeine Aufregung schrauben den Stresslevel nach oben. Eine zentrale Rolle spielen daher Maßnahmen des Stressmanagements und der Lebensbalance. Wie hoch ist Ihr Stresspegel?

Radieschen

Rot und scharf für Warmes und Kaltes

eingetragen in: Bewusst Ernähren | 0
Dipl.-Biol. Susanne Kudicke

Wer Radieschen (Raphanus sativus var. Sativus) aussät, hat schnell Freude mit ihnen, denn bereits nach vier bis sechs Wochen, bevor die attraktiven rot-weißen Blüten erscheinen, kann man sie ernten. Wartet man mit der Ernte zu lange, dann verholzen die Knollen und verlieren an Geschmack. Frühsorten aus dem Treibhaus werden schnell pelzig und schwammig. Sie sind generell auch kleiner als die Sommersorten. Im Beet vertragen sich Radieschen gut mit Bohne, Erbse, Kapuzinerkresse, Kohl, Kopfsalat, Gartenkresse, Mangold, Möhre, Spinat, Tomate, nicht aber … Weiterlesen

Heilende Gewürze (Teil 1)

Entgiften und Entschlacken mit Heilkräften der Natur

eingetragen in: Bewusst Ernähren | 0
Elisabeth Engler

Gerade wenn die Tage länger werden und die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, reagieren viele Menschen mit Müdigkeit, Leistungsabfall, Schlaf- und Kreislaufstörungen statt gut gelaunt durchzustarten. Ihr Organismus kann sich nicht so schnell von Winter- auf Sommerbetrieb umstellen. Mit natürlichen Heilmitteln, z. B. Gewürzen, und einfachen Maßnahmen kann man dem Körper helfen, über diese Zeit hinwegzukommen.

Beschwerden durch gereifte Lebensmittel

Histamin-Intoleranz – mehr als ein Enzymdefekt

eingetragen in: Bewusst Ernähren | 0
Dr. rer. nat. Michaela E. Detzel, Heilpraktikerin

Verdauungsbeschwerden, Hautrötungen, Kopf- oder Bauchschmerzen und weitere Symptome können Anzeichen einer Histamin-Intoleranz sein, sofern keine anderen Ursachen gefunden werden. Die Eliminationsdiät, das Weglassen der „üblichen Verdächtigen“ – zumindest auf Zeit – ist das sicherste Mittel zur Diagnose und gleichzeitig ein wichtiger Therapiebaustein. Oft kann man mit einer zusätzlichen Darmsanierung die Beschwerden zum Verschwinden bringen.

Blick ins Labor

Die Leberwerte lesen lernen

Dr. med. Rainer Matejka

„Müdigkeit ist der Schmerz der Leber“, weiß der Mediziner. Denn die größte menschliche Drüse selbst ist nicht mit Schmerzrezeptoren ausgestattet. Jedoch – und so findet der Satz seine Berechtigung – fühlen sich Leberpatienten oft müde, abgeschlagen, ausgelaugt. Wie es tatsächlich um die Gesundheit des Entgiftungsorgans steht, lässt sich oftmals schon am Blutbild ablesen. Denn jeder Laborwert besitzt eine ganz eigene Aussagekraft. Naturarzt-Chefredakteur Dr. med. Rainer Matejka über die Botschaften von GPT, GOT & Co.

Sympathikustherapie

So rücken Sie dem Schmerz zu Leibe

Dr. med. Heiner Steinrücken

Das vegetative Nervensystem (VNS) spielt in der modernen Medizin nur eine untergeordnete Rolle. Seine Regelvorgänge laufen unbewusst im Hintergrund ab und können nicht gezielt gesteuert werden. Es gibt weder erfolgreiche Operationstechniken noch Medikamente, die bei vegetativ bedingten Erkrankungen und Störungen eine nennenswerte Linderung bringen. Dabei sind solche Dysbalancen wesentlich häufiger als man vielleicht annehmen würde.

Was mit Neuraltherapie möglich ist

Fernwirkungen nicht ausgeschlossen …

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
PD Dr. med. Rainer Brenke

Man unterspritzt eine Narbe am Bauch, und innerhalb von Sekunden hört der Knieschmerz auf? Solche und ähnliche Heilerfahrungen werden von der Neuraltherapie berichtet. Was sich wie „Wunderheilung“ anhört, lässt sich (zumindest teilweise) auch theoretisch nachvollziehen. Wie die Neuraltherapie funktioniert, erklärt Naturarzt-Autor PD Dr. med. Rainer Brenke.

Schlafstörungen im Griff

Gesund schlafen: im Bett mit Kneipp

Dr. rer. nat. Bettina Pabel

Laut DAK-Gesundheitsreport leiden 80 Prozent der Erwerbstätigen unter chronischen Schlafstörungen. Eine erschreckend hohe Zahl, die sich nachts nicht zuletzt aufgrund eines ständig hohen Stresspegels schlaflos durch deutsche Betten wälzt. Hilfe kommt, laut neuester Studien, von jemandem, der die Naturheilkunde, insbesondere die Säule der Hydrotherapie, entscheidend geprägt hat, an den man aber gerade im Kontext „Schlaf“ vielleicht nicht zuerst denken würde: Wasserpastor Sebastian Kneipp, dessen Anwendungen entspannend und schlaffördernd wirken. Naturarzt-Autorin Dr. Bettina Pabel unternahm einen Versuch: kalte Güsse statt Schäfchen … Weiterlesen

Die Überfunktion der Schilddrüse bremsen

Morbus Basedow natürlich therapieren

Dr. med. Berndt Rieger

Morbus Basedow, eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, geht oft mit starken Symptomen einher. Die Schulmedizin greift meist zu Schilddrüsenblockern, die effektiv wirken, aber wegen ihrer Nebenwirkungen eher nicht zur Dauertherapie geeignet sind. Hormonexperte Dr. med. Berndt Rieger stellt sanfte Ergänzungen und Alternativen vor, die eine überdrehte Schilddrüse wieder beruhigen.

1 2 3 4 154