Ätherisches Öl befreit die Atemwege

Eukalyptus: Nicht nur für Koalabären

Ursel Bühring, Heilpraktikerin

Mit weltweit ungefähr 600 verschiedenen Arten bieten uns die Eukalypten eine große Vielfalt an Bäumen und Sträuchern. Ursprünglich in Australien beheimatet, wird das Myrtengewächs seit Mitte des 19. Jahrhunderts auch in Europa angepflanzt, wo es vor allem in frostarmen Regionen gut gedeiht. Das ätherische Eukalyptusöl ist bei uns ein geschätztes Heilmittel, das bei Erkältungen die Atemwege beruhigt. Aber es kann noch mehr!

Geschichte der Naturheilkunde

Dr. Schreber: Orthopäde oder Kinderschreck?

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Dr. Jürgen Helfricht, Medizinhistoriker

Von den einen als Impulsgeber für nichtoperative Orthopädie und Propagandist von körperlicher Bewegung an frischer Luft verehrt, wird der Leipziger Arzt Dr. med. Moritz Schreber von anderen als „Schwarzer Pädagoge“ verteufelt. An kaum einem Vertreter der Ganzheitsmedizin scheiden sich die Geister derart wie an jenem Mann, der posthum Ruhm als Gartenpate erntete, und dessen Name bis heute ein Synonym für das Kleingärtnern ist.

Frei von Altlasten

So entrümpeln Sie Ihr Leben!

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Dr. jur. Thomas Hartl

Ein reiches und erfülltes Leben wünschen sich die meisten Menschen. Erfüllung meint Lebenssinn, Zufriedenheit – vielleicht sogar Glück. Besteht die Fülle im Ansammeln von materiellen Dingen und mentalen Lasten wie Meinungen, Urteilen und Erwartungen, so wird das Leben schwer. Wahre Fülle fühlt sich leicht an. Wer Leichtigkeit erreichen möchte, muss also Ballast loswerden, sowohl körperlich als auch geistig.

Knochen und Muskeln mit Übungen stärken

Osteoporose ist kein Schicksal!

Heike Höfler

Die Osteoporose (Knochenschwund) ist eine Stoffwechselerkrankung, in deren Verlauf die Knochenmasse abnimmt. Die Knochen werden instabil und brechen leichter. Die Folge sind Schmerzen, Verformung der Wirbelsäule, Bewegungseinschränkung bis hin zu Pflegebedürftigkeit. Die gute Nachricht: Man kann mit entsprechenden Übungen den Knochenstoffwechsel anregen, sodass der Knochen wieder an Festigkeit gewinnt.

Berberitze

Der Sauerdorn macht seinem Namen alle Ehre

eingetragen in: Bewusst Ernähren | 0
Dipl.-Biol. Susanne Kudicke

Die gewöhnliche Berberitze (Berberis vulgaris) wird aufgrund des säuerlichen Geschmacks der Beeren auch Sauerdorn oder Essigbeere genannt. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Nordafrika, sie ist aber auch in Europa, Westasien und Nordamerika zu finden. Bei uns wird der dornige Strauch gerne in Hecken angepflanzt. Oder er wächst wild an lichten Waldrändern und auf sonnigen Hängen. Man kann die Berberitzensträucher gut an der Gelbfärbung im Inneren der Zweige erkennen. Weil sie Zwischenwirt des Getreideschwarzrosts, eines Getreideschädlings sind, wurden sie allerdings in … Weiterlesen

Knackig, geschmack- und gehaltvoll

Das steckt in der Nuss: Gesundheit und Genuss

eingetragen in: Bewusst Ernähren | 0
Dr.-Ing. Uwe Jakubik

Nüsse bieten viel mehr als nur eine harte Schale: Sie bereichern die Ernährung in vielerlei Hinsicht, halten Körper und Geist in Schuss und leisten einen Beitrag zur Vitalität. Zwar waren sie lange als „Kalorienbombe“ verpönt, zunehmend wird aber ihr Nutzen für die Gesundheit erkannt. Unter anderem senken sie den Cholesterinspiegel und beugen damit Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Fünf Methoden zur Ausleitung

Stoffwechsel entlasten heißt gesund leben!

Dr. med. Rainer Matejka

Wer sich mit Ausleitung und Stoffwechsel befasst, gelangt schnell zu der Erkenntnis, dass insbesondere in Zeiten des Überflusses „Eliminatio“ (also das Weglassen) die wesentliche Orientierung darstellen muss. Galt doch bereits in der Antike ein „Zuviel“ als Ursprung aller Krankheiten. Entsprechend lauten die Empfehlungen, die Hippokrates (460 – 370 v. Chr.) formulierte: Mit dem Wort „Diaita“ umschrieb er viel mehr als nur gesunde Ernährung. Er meinte eine gesunde Lebensführung im weitesten Sinne.

Phytos für ... (Teil 8)

Die besten Heilpflanzen für die Leber

Christian Zehenter, Heilpraktiker

Die meisten Menschen wissen nicht genau, was ihre Leber macht. Doch wenn ihre Funktionen beeinträchtigt sind, sinkt die Lebensqualität bis hin zu chronischer Krankheit. Eine entlastende Lebensweise und pflanzliche Helfer können die Leber jedoch wieder um viele Jahre verjüngen.

Hauptsymptom chronische Unterbauchschmerzen

Jahre bis zur Diagnose: Das Rätsel Endometriose

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Verena Rosar, Heilpraktikerin

Ungefähr 15 Prozent aller Frauen im gebärfähigen Alter sind von Endometriose betroffen: Zellen aus der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) siedeln sich außerhalb des Organs an. Die versprengten Endometriumzellen verursachen Schmerzen und können sogar eine Schwangerschaft verhindern. Vielschichtige Ausprägungen der Erkrankung erschweren jedoch Diagnose und Therapie. Dabei kann in vielen Fällen mit ganzheitlichen Methoden Linderung erzielt werden.

Von vollmundigen Versprechungen

Vitamin K₂: Hype oder Wundermittel?

Dr. med. Volker Schmiedel

Vitamin K2 wird immer dann zum Thema, wenn es um die „richtige“ Einnahme von Vitamin D geht: Wirkt hoch dosiertes Vitamin D nur, wenn man gleichzeitig auch Vitamin K2 ergänzt? Verursachen hohe Dosen von Vitamin D Arteriosklerose, wenn kein K2 dazu gegeben wird? Der langjährige Naturarzt-Autor Dr. med. Volker Schmiedel untersucht die aktuelle Faktenlage und räumt mit Übertreibungen und Unwahrheiten auf.

Standpunkt eines Mediziners

Weit unterschätzt? Cannabis als Medizin

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Manfred van Treek, Facharzt für Allgemeinmedizin

Cannabis spaltet die Gemüter. Zwar ist die schmerzstillende, entkrampfende und beruhigende Wirkung der Hanfpflanze seit Jahrtausenden bekannt und bewährt. Doch weil Cannabis auch psychotrope Eigenschaften hat, unterliegt es in Deutschland seit 1929 einem Verbot. Seit 2017 dürfen Ärzte im Krankheitsfall jedoch Cannabispräparate oder -blüten verschreiben, wenn andere Therapien nicht in Frage kommen. Sollte die umstrittene Pflanze in diesem Zuge auch gleich legalisiert werden? Allgemein-, Sucht- und Palliativmediziner Manfred van Treek plädiert für eine Entkriminalisierung der altbewährten Heilpflanze.

Altersdepressionen

„Nur“ traurig oder schon depressiv?

Dr. med. Joachim Zeeh

Gerade bei Senioren werden Antriebslosigkeit, Desinteresse und sozialer Rückzug gerne „aufs Alter“ geschoben. Schließlich durchleben ältere Menschen häufig schwierige Phasen, die von Verlust und Krankheit geprägt sind. Doch hier schlummert die Gefahr: Hinter der vermeintlich „normalen“ Trauerreaktion kann sich eine handfeste Depression verbergen. Altersmediziner Dr. med. Joachim Zeeh erklärt die Unterschiede und zeigt Wege aus der Depression.

Aus der naturheilkundlichen Praxis

Osteopathie half bei Dreimonatskoliken

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Benjamin Hartlieb, Osteopath

Bauchschmerzen können in jeder Lebensphase auftreten – von der Geburt bis ins hohe Alter. Durch die hohe Zahl an Nervenzellen in unserem Bauchraum, speziell am Bauchfell, reagiert dieser sehr sensibel, auch dann, wenn eine Störung in einem ganz anderen Bereich des Körpers vorliegt. Schreien nach der „Dreierregel“ Tritt bei Säuglingen in den ersten Lebenswochen vermehrtes und unstillbares Schreien auf, ist das Kind darüber hinaus sehr schwer zu beruhigen und das Bäuchlein stark gebläht, spricht man umgangssprachlich von den Dreimonatskoliken. Diese … Weiterlesen

Was mir geholfen hat

Fibromyalgie: täglich neu mit der Erkrankung leben

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Barbara Langer

Barbara Langer quälte sich 15 Jahre lang mit Schmerzen und wurde als Simulantin angesehen – bis ihre Erkrankung einen Namen bekam. Ihr Ehemann hielt zu ihr und konnte kaum mit ansehen, wie seine Frau litt. Gemeinsam suchten sie Erholung in einer Kur. Hier inspirierten alternative Therapien den Ehemann zur Heilpraktiker-Ausbildung.

Naturheilkundlicher Rat

Juckreiz im Alter

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Anita Kraut, Heilpraktikerin

Mein Vater ist fast 99 Jahre alt und leidet seit etwa drei Jahren an quälendem Juckreiz, vor allem am Rücken. Die regelmäßigen Einreibungen mit entsprechenden Cremes nützen wenig. Nachdem er alle möglichen Fertigpräparate erfolglos ausprobiert hat, bekommt er nun eine vom Hautarzt rezeptierte Basiscreme mit fünf Prozent Thesit, einer oberflächenbetäubenden Substanz. Auch die hilft nur für kurze Zeit. Medikamente, die Juckreiz hervorrufen können, wurden weitgehend eliminiert. Ein Eisenmangel, der ebenfalls zu Juckreiz führen kann, liegt nicht vor. Gibt es vielleicht … Weiterlesen

Naturheilkundlicher Rat

Gestresste Familie – unruhiges Kind

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Dr. med. Dirk Häger

Wir machen uns Sorgen um unseren sechsjährigen Sohn. Er verhält sich hyperaktiv und bekommt Tobsuchtsanfälle. Nachts sucht er oft Körperkontakt. Er darf dann in ein Bett in unserem Schlafzimmer. Auch tagsüber hat er häufig Angst, ich – seine Mutter – könnte verschwinden. Da er nach seiner Geburt mit Antibiotika behandelt wurde, denken wir an eine gestörte Darmbesiedlung. Mein beruflich geforderter Mann ist eifersüchtig auf ihn. Mit knapp zwei Jahren gaben wir unseren Sohn zu einer Tagesmutter, mit drei Jahren in … Weiterlesen

Kriterien und Bestimmungen für Biolebensmittel

Siegel mit Profil: Was Bioware sicher macht

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Dr. rer. nat. Bettina Pabel

Bio ist nicht nur eine Lebenseinstellung, sondern das am strengsten kon-trollierte Nahrungsmittelsiegel. Die EU-Ökoverordnung gewährleistet für Bio-Lebensmittel EU-einheitliche Standards, engmaschige Kontrollen und eine hohe Verbrauchersicherheit. Als Bonus gibt es schadstofffreie Ware mit einer ausgezeichneten Ökobilanz.

Gewürzpflanze mit Heilkraft

Majoran: „Sonnenkind“ für Hals und Bauch

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Ursel Bühring, Heilpraktikerin

Viele kennen das zierliche Mittelmeergewächs nur als „Wurstkraut“. Doch kann Majoran viel mehr und dient seit dem späten Mittelalter als Hausmittel unter anderem bei Schnupfen, Husten, Bauchschmerzen oder Menstruationskrämpfen. Die entsprechenden Zubereitungen lassen sich ganz leicht selbst herstellen.

Naturarzt-Check

Wie ängstlich sind Sie?

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Dipl.-Soz. päd. Christian Zehenter, HP

Ängstlichkeit ist als Persönlichkeitseigenschaft weit verbreitet und in Maßen sogar nützlich. Häufig sind jedoch Kompensationsstrategien wie Dominanz oder Brillanz auffälliger als das sich sorgende Gemüt dahinter. Die gute Nachricht: Ängstlichkeit ist auch Teil des Selbst- und Lebenskonzepts und damit veränderbar. Dazu sollte man sich einigen ganz privaten Fragen stellen.

Stabilität für den Unterbauch

Beckenbodenübungen: Ihr tägliches Kurzprogramm

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Heike Höfler

Wie wichtig eine gut trainierte Beckenbodenmuskulatur ist, haben Sie in Naturarzt 6/2018 erfahren. So gewährleistet sie die Schließmuskelfunktionen, stabilisiert Unterbauchorgane und Körperhaltung und sorgt für eine erfüllte Sexualität. Grund genug, mit dem Training zu beginnen. Dieser Praxisteil stellt Ihnen nun die Top 5 der Beckenbodenübungen vor – einfach durchzuführen und geeignet für zwischendurch.

1 2 3 4 5 6 150