Radieschenblätter-Pesto

eingetragen in: Rezepte | 0

Zutaten für ca. 150 ml
● ca. 40 g Radieschenblätter (von ca. 8 – 9 Radieschen)
● 1 Knoblauchzehe
● 1 EL Pinienkerne oder Haselnüsse
● 2 EL frisch geriebener Parmesan
● 3 – 4 EL Rapsöl
● Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Pinienkerne oder Nüsse in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Radieschenblätter waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen trennen. Grob hacken. Ebenso die Knoblauchzehe. Mit den gerösteten Kernen, dem Parmesan und dem Öl mit dem Stabmixer zu einer homogenen Paste pürieren. Gegebenenfalls noch etwas Öl oder Parmesan hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. In ein sauberes Glas füllen und so viel Öl hinzugeben, dass das Pesto vollständig bedeckt ist. Bis zum Verbrauch im Kühlschrank aufbewahren.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 5/2019