Süßkartoffel-Curry mit Erdnüssen
Foto: StockFood

Süßkartoffel-Curry mit Erdnüssen

eingetragen in: Rezepte | 0

Zutaten für 4 Portionen
● 1 rote Chilischote, entkernt
● 20 g frischer Ingwer
● 1 Knoblauchzehe
● 1 Zwiebel
● 600 g Süßkartoffeln
● 1 EL Öl
● 2 TL mildes Currypulver
● 250 g Gemüsebrühe
● 250 g Kokosmilch
● 150 g TK-Erbsen
● 80 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
● 4 EL Kokos-Chips
● frischer Koriander
● Salz

Zubereitung
Chili fein hacken. Ingwer, Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Süßkartoffeln schälen und in 3 cm große Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Chili, Ingwer, Zwiebel und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Süßkartoffeln und Curry zugeben. Kurz anrösten. Brühe und Kokosmilch zugeben, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Erbsen zugeben. Weitere 5 Minuten köcheln. Erdnüsse hacken und unter das Curry mischen. Mit Salz abschmecken. Kokos-Chips in einer Pfanne ohne Fett rösten. Korianderblätter fein schneiden. Beides über das Curry streuen.

Tipp: Wer das Curry länger warm halten möchte, sollte es pürieren. Die Süßkartoffelstücke würden sonst zu stark zerfallen.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 1/2020