Helicobacter pylori

Treiben Sie den Magenteufel aus!

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Dr. rer. nat. Reinhard Hauss

Erst vor gut zehn Jahren wurde der Auslöser der Magenschleimhaut-Entzündung entdeckt: ein schraubenförmiges Bakterium namens Helicobacter pylori. Dieser Keim schafft es, trotz der Säure in die Schleimhaut einzudringen und dort Schaden anzurichten. Wer mit dem Keim infiziert ist, kann neben einer Schleimhaut-Entzündung ein Geschwür im Magen oder Zwölffingerdarm entwickeln. Wie sich die Infektion feststellen läßt, was der Magenteufel im Körper anrichten kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 3/2001