Naturheilkundlicher Rat

Impingement-Syndrom der Schulter

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Rainer Pflaum, Masseur und medizinischer Bademeister

Nach dem Tod meines Vaters musste ich (52, weiblich) weitgehend allein einen größeren Umzug aus einem Haus in eine Zwei-Zimmer-Wohnung bewältigen. Schon während der ersten Wochen der Vorbereitung meldete sich unter der Belastung immer wieder mein rechter Oberarm und bereitete mir Schmerzen, die ich ignorierte, weil ich unter Termindruck stand. Dadurch verschlimmerte sich die Situation zusehends. Als ich mich endlich in der neuen Wohnung befand, war der Schmerz auch in Ruhe so stark geworden, dass ich oft nicht wusste, in welche Richtung ich mich im Bett drehen sollte, weil er mich am Einschlafen hinderte. Nachdem etwas mehr Zeit zur Verfügung stand, suchte ich meine Hausärztin auf, die ein Impingement-Syndrom diagnostizierte und mir für eine Woche das Schmerzmittel Ibuprofen in einer Dosierung von dreimal täglich 600 mg verschrieb. Außerdem sollte ich versuchen, die Entzündung mit Hilfe von Enzymen zu dämpfen. Das habe ich gemacht …

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 6/2019