Naturheilkundlicher Rat

Unkontrolliertes Kopfschütteln

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Rainer Pflaum

Ich bin Mitte vierzig, schlank und sportlich, Mutter von drei heranwachsenden Kindern. Seit zehn Jahren leide ich an einem unkontrollierbaren Kopfschütteln, verstärkt am Abend. Ich vermute, dass meine Probleme an der Halswirbelsäule liegen. Vor fünf Jahren wurde mit Hilfe eines MRT ein doppelter Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Eine ambulante Reha und Schmerzmittel halfen nicht. Bei einer Messung der Muskelkontraktionen wurde festgestellt, dass die Muskeln permanent arbeiten. Die Empfehlung gegen das Kopfschütteln war eine Botox-Behandlung. Ein Spezialist meinte, dass in meinem Fall eventuell Betablocker helfen könnten. Ich mache regelmäßig Yoga und gehe einmal monatlich zu einem Osteopathen, da die Faszien schnell verhärten. Nun denke ich über eine Hypnosebehandlung nach, außerdem über eine Körperentgiftung von Schwermetallen. Haben sie dazu Erfahrungen?

Aus Ihrem Brief geht leider nicht hervor, was damals vor zehn Jahren passiert ist, als die Beschwerden begannen. Sind Sie gestürzt, oder hatten Sie einen Unfall? Gab es unerträglichen Stress am Arbeitsplatz oder in der Familie? Mussten Sie eine Trennung verarbeiten, oder ließ Sie der Tod eines lieben Menschen „erzittern“? Gab es einen anderen schweren Schicksalsschlag?

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 8/2017