Naturarzt 3/2018

Der Naturarzt erscheint monatlich als Gesundheitsratgeber für Laien und Therapeuten. Er tritt ein für den weitgehenden Verzicht auf pharmazeutische Produkte mit ihren oft gefährlichen Nebenwirkungen. Er spricht die Sprache der Patienten und erklärt Beschwerden und Symptome im Zusammenhang. Der Naturarzt ist unabhängig, frei von Einflüssen der pharmazeutischen Industrie und zeigt Ihnen, wie Sie auf natürliche Weise gesund und leistungsfähig bleiben oder werden.

Chronische Verstopfung: Was empfiehlt die Leitlinie?

Neuer Elan für den langsamen Darm

Dr. med. Rainer Matejka

Der Darm ist träge und der Gang zur Toilette eine Tortur. Wer sich länger als drei Monate mit Verstopfungsbeschwerden herumschlagen muss, leidet auf Medizinerlatein unter chronischer Obstipation und zählt damit zu den 5 bis 15 % der betroffenen Deutschen. Hat es sich der Darm erst einmal zu „gemütlich“ gemacht und weigert sich den Nahrungsbrei zügig weiter zu transportieren, braucht es gute Ideen und Geduld, aber auch die richtige Einstellung, um ihn aufs Neue zu motivieren. Foto: Romario len/Fotolia by Adobe

Tagesgericht: Undercover-Schnitzel

eingetragen in: Editorial | 0

Liebe Leserin, lieber Leser, fragt man Menschen, welche Vorstellungen sie von der Gestaltung ihrer Reise haben, lautet die Antwort nicht selten: auf mich persönlich zugeschnitten, ganz individuell! Ähnlich verhält es sich auch mit vielen anderen Dingen des täglichen Lebens, die wir uns „maßgeschneidert“ wünschen. Und dennoch wählen viele oft das Pauschalpaket. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Preis ist klar und man weiß, welchen Inhalt man dafür bekommt. In puncto Ernährung plädiert eine deutliche Mehrheit für naturbelassene, gesunde und … Weiterlesen

Achten Sie auf Ihre Mitbewohner!

Der Darm und seine Flora

Dr. med. Sebastian Boekels

Schon in der Antike wusste man um die Bedeutung des Darms für die allgemeine Gesundheit. Nur den Grund dafür kannte man damals noch nicht: Es sind die zahlreichen Mikroorganismen, die vor allem unseren Dünn- und Dickdarm besiedeln. Sie leisten nicht nur Verdauungshilfe, sondern übernehmen weitere nützliche Aufgaben im Organismus: Zum Beispiel die Herstellung von Vitaminen, die Regulation der körpereigenen Abwehr und die Bereitstellung von speziellen Fettsäuren. Foto: rainbow83/Fotolia by Adobe

Bleiben Sie kritisch!

Wieviel Himalaya steckt im Himalayasalz?

Dr. med. Volker Schmiedel

Seit einigen Jahren wird Himalayasalz als wahres Wundermittel vermarktet. Es soll ein besonderes Schwingungsmuster aufweisen und wesentlich zur Versorgung mit Mineralstoffen beitragen. Naturarzt-Autor Dr. Volker Schmiedel hat geprüft, ob an diesen Behauptungen etwas dran ist, oder ob es sich nur um ein teures „Placebo“ handelt. Foto: Sandra Thiele/Fotolia by Adobe

Naturheilkundliche Therapien gegen Diabetes Typ 2

Vom süßen Leben: Diagnose Altersdiabetes

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Dipl. Biol. Peter Emmrich M. A., Facharzt für Allgemeinmedizin

Viele Milliarden Euro setzt die Pharmaindustrie jährlich mit Diabetesmedikamenten um, denn weltweit leiden über 400 Millionen Menschen an der Zuckerkrankheit. Für die Pharma-Riesen ein gutes Geschäft, zumal die chemischen Präparate nicht an der Ursache ansetzen und daher dauerhaft eingenommen werden müssen. Dabei sind die Ursachen bekannt: Eine ungesunde Lebens- und Ernährungsweise bereitet der Stoffwechselerkrankung den Weg. Wer seinen Lebensstil ändert, kann daher vieles zum Guten bewegen. Foto: Stockphoto/paylessimages

Der Krebserkrankung selbstbestimmt begegnen

Finden Sie Ihren Heilungsweg!

eingetragen in: Naturheilwissen | 0
Dr. med. György Irmey

Gerade bei einer Krebserkrankung fühlen sich viele Patienten hilflos ausgeliefert: der Krankheit, aber auch ihrer Therapie. Wir wissen heute, dass jede Behandlung umso erfolgreicher wirken kann, je stimmiger sie auch für den Betroffenen ist. Umfassende Aufklärung sowie ausreichende Zeit zur Entscheidungsfindung machen den Patienten handlungsfähig. Dr. med. György Irmey, ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK e. V.), klärt über die Bedeutung der Rechte des Patienten sowie des Behandlers auf. Foto: iStockphoto/paylessimages

Vieldeutige Symptome

Unverträglichkeiten: Werden Sie zum Detektiv

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. rer. nat. Ines Lind

Wer unter einem überreagierenden Immunsystem und Unverträglichkeiten leidet, hat es oft schwer, die genauen Auslöser zu identifizieren. Manch einer vermutet Zusammenhänge mit seiner Ernährung, kommt aber den Übeltätern nicht auf die Schliche. Gängige Bluttests helfen nicht wirklich weiter. Eine unbefriedigende Situation, in der sich vor über 20 Jahren auch unsere schwer von Neurodermitis betroffene Autorin befand. Mit einer speziellen Eliminationsdiät (nach Dr. Meyer zu Schwabedissen) werden Sie zum Spürhund für unverträgliche Lebensmittel und können diese gezielt meiden. Foto: iStockphotoAlex_Doubovitsky

Was mir geholfen hat

Neues Leben als Malerin und Clown

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Uta Strack

In unzählige Teilchen zerbrochen fühlte sich Uta Strack nach dem Freitod ihres Mannes, ihrer großen Liebe. Sie zog sich nach Florenz zurück und buchte einen Malkurs. Beim Malen stoppte das Gedankenkarussell, die Schmerzen verschwanden. Wieder zu Hause begann sie eine Therapie, erfüllte sich ihre Wünsche und schenkt heute Lachen als Gesundheits-Clown. Im Mai 2011 wurde mein Leben aus den Angeln gehoben. Mein Mann, meine große Liebe, hatte sich das Leben genommen. Es gibt keine Worte, die das Erlebte widerspiegeln können. … Weiterlesen

Tipp des Monats

Auch in höherem Alter Neues wagen!

eingetragen in: Tipp des Monats | 0
Dr. rer. soc. Thea Weinbuch-Pfeifer

Neues anfangen, das Sie schon immer mal ausprobieren wollten, dafür ist es nie zu spät. Die Neurowissenschaft bestätigt: Unser Gehirn verliert nie die Fähigkeit zu lernen. Magnetscanner machen sichtbar, wie es in unserem Gehirn blitzt, zuckt und funkelt, wenn es durch Neues und Ungewohntes Impulse bekommt. Nervenverschaltungen bilden sich neu, machen die Bahnen leistungsfähiger. Das Gehirn will wie jeder andere Muskel trainiert sein – effektiv wirkt möglichst Ungewohntes. Mut für Neues: Wollten Sie schon immer Klavierspielen können, im Chor mitsingen, … Weiterlesen

Aus der ärztlichen Praxis

Immunsystem wieder fit durch Mikronährstoffe

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Dr. med. Bernharda Schinke

Die 30-jährige Renate G. kam eines Abends mit dem Wunsch in meine Praxis, sich einfach nur wieder „normal“ zu fühlen. „Seit fast fünf Monaten bin ich schlapp“, klagte sie. „Sobald ich mich anstrenge, steigt sogar die Körpertemperatur bis auf 38 Grad. Nur selten geht es mir besser, und nachts erwache ich oft nassgeschwitzt.“ Erst hatte sie einen Hals-Nasen-Ohrenarzt konsultiert, der eine eitrige Angina feststellte und ein Antibiotikum verschrieb. Die Halsschmerzen besserten sich zwar, gingen aber nicht völlig weg. Als sie … Weiterlesen

Phytos für ... (Teil 5)

Die besten Heilpflanzen für Ausleitung und Frühjahrskur

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Christian Zehenter, Heilpraktiker

Der Frühling bringt hellere und wärmere Tage, aber auch manchen Ballast mit sich: Überschüssiges Fettgewebe liegt schwer am Körper, die Haut wirkt möglicherweise mitgenommen, die Atemwege sind anfälliger, und statt Vitalität stellt sich gerne Müdigkeit ein. Die richtige Zeit für eine ausleitende Heilpflanzenkur. Foto: ppl/Shutterstock

Naturheilkundlicher Rat

Vibrationen am ganzen Körper

eingetragen in: Ganzheitlich Heilen | 0
Rainer Pflaum

Rund um die Uhr, auch nachts im Bett, spüre ich Vibrationen am ganzen Leib, die sich von den Füßen hoch in den Körper verteilen. Es rumpelt in etwa vergleichbar, wie wenn man für ein MRT in der Röhre liegt. Diese Beschwerden erleide ich nicht nur in meinem Haus, sondern überall. Auch akustisch plagt mich der „Krach“ und hat meinen 20jährigen Tinnitus noch weiter verstärkt, mit dem ich bisher ganz gut klarkam. Nur noch wenige Stunden kann ich schlafen – und … Weiterlesen

So gelingt der Kunststoffverzicht

„Plastikfasten“ – der Umwelt zuliebe

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Dr. rer. nat. Bettina Pabel

Geschätzte acht Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Ozeanen. Um eine Vorstellung von den Mengen zu bekommen, sprechen Experten anschaulicher von einer LKW-Ladung – und zwar pro Minute! Grund genug, das eigene Verbraucherverhalten zu überdenken. Ambitionierte Projekte zeigen Wege auf, wie Einkaufen auch ohne Verpackungswahn funktionieren kann. Die Devise lautet: „Plastikfasten“. Foto: iStockphoto/lindsay_imagery

Wege aus dem Burnout

Wenn Sinnverlust zu Überlastung führt

Dr. med. Jakob Derbolowsky

Überarbeitet, erschöpft, ausgebrannt. „Burnout“ wird zur Volkskrankheit unserer Zeit. Doch lässt sich diese Diagnose allein mit zunehmender Arbeitsbelastung in einer immer hektischeren Umwelt erklären? Nur zum Teil, meint Psychopädagoge Dr. med. Jakob Derbolowsky. Entscheidend sei vielmehr der Sinnverlust des eigenen Tuns, der gerade besonders aktive, engagierte Menschen ausbremse. Eine erfolgreiche Therapie fragt daher auch nach den Lebenszielen. Foto: iStockphoto/wildpixel

Naturarzt-Check

Tiefenentspannt oder rastlos?

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Christian Zehenter, HP

Tägliche Auszeiten gelten als Entspannungsgarant, während vielen Alltagsaufgaben ein Burnoutrisiko zugeschrieben wird. Doch: Wer gerne tut, was er tut, ist im Schnitt gelassener als Suchende oder Zweifler. Auch Kindheit, Lebenskunst und Beziehungen spielen eine wichtige Rolle. Wie entspannt sind Sie? Foto: Igor Stepovik/Shutterstock

Temperatur nicht vorschnell absenken

Natürliches Fieber – ein Heilmittel

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Bert Ehgartner

Wer fiebert, fühlt sich abgeschlagen, erschöpft und „richtig krank“. Dennoch ist das Fieber selbst keine Krankheit. Ganz im Gegenteil. Es wird vom Organismus im Rahmen des Heilungsprozesses eingesetzt, um für das eigene Immunsystem die besten Arbeitsbedingungen zu schaffen. Dessen ungeachtet lebt eine ganze Industrie davon, Fieber zu senken. Mit teils gravierenden Folgen für die Gesundheit … Foto: iStockphoto/g-stockstudio

Parodontose: Gesundheit beginnt im Mund

Tipps für ein gesundes Mundmilieu

eingetragen in: Gesund Leben | 0
Dr. med. dent. Hanna Lisewski

Dem Mund kommt als Einstieg in den Magen-Darm-Trakt eine wesentliche Bedeutung für unsere gesamte Gesundheit zu. Wie wir ihn pflegen, was und wie wir essen, spielt dabei eine wichtige Rolle. In manchen Fällen lassen sich mit der Wiederherstellung eines gesunden Mundmilieus sogar Probleme im Verdauungstrakt beseitigen. Heute weiß man: Bakterien radikal auszurotten, bringt mehr Schaden als Nutzen. Foto: bedya/Fotolia by Adobe

Bewusstsein

Vom Untergang des Feierabends

eingetragen in: Bewusstsein | 0
Prof. Dr. rer. pol. Karlheinz A. Geißler

Für die einen ist der Feierabend ein Zeitsignal, für andere eine Zeitinstitution. Dritte sehen in ihm kaum mehr als eine Sentimentalität aus längst vergangenen Zeiten, und einer zunehmenden Zahl junger Menschen ist der Feierabend unbekannt. Für die meisten Zeitgenossen, denen das Wort „Feierabend“ noch etwas sagt, wird damit das Ende des Arbeitstages markiert, für andere beginnt die Freizeit, die man mit der Familie verbringt, oder es fängt das an, was die Amerikaner „Quality Time“ (Qualitätszeit) nennen. Der Begriff „Feierabend“ stammt … Weiterlesen

Süßkartoffel

Nahrhafte Wurzelknolle – vielseitig verwendbar

eingetragen in: Bewusst Ernähren | 0
Dipl.-Biol. Susanne Kudicke

Die Süßkartoffel (Ipomoea batatas), auch Batate oder Knollenwinde genannt, gehört nicht wie die Kartoffel zur Familie der Nachtschattengewächse, sondern zählt zu den Windengewächsen. Es handelt sich um eine mehrjährige, krautige Kletterpflanze, deren Stängel kriechend auf dem Boden liegen und bis zu 4 Meter lang werden. Als Lebensmittel dienen die unterirdischen Speicherknollen und in manchen Regionen auch die Laubblätter. Ihre Heimat liegt im Norden von Südamerika, wo sie schon seit Jahrhunderten als Grundnahrungsmittel gilt. Heute ist China mit Abstand der größte … Weiterlesen

1 2 3 4 60