Früher Therapiebeginn mildert den Verlauf
Foto: Pixel-Shot/Adobe Stock
Therapie der Multiplen Sklerose

Früher Therapiebeginn mildert den Verlauf

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Michael Hammes

Wurde die Diagnose „Multiple Sklerose“ gestellt, geht es nach der Behandlung des akuten Schubs darum, weitere Krankheitsschübe möglichst zu verhindern oder zumindest abzumildern. Auch wenn naturheilkundliche Maßnahmen unterstützen können, sollte man nach Meinung des erfahrenen Neurologen und Arztes für chinesische Medizin, Dr. med. ­Michael Hammes, nicht auf eine schulmedizinische, immunmodulatorische Therapie verzichten. Je eher damit begonnen wird, desto erfolgreicher verhindert man das Fortschreiten der Erkrankung.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 12/2019