Erhöhte Harnsäure erfolgreich senken

Gicht: Von gutem Leben und schlechten Genen

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Andreas Weiß

Der erste Gichtanfall überfällt Betroffene aus heiterem Himmel: überwiegend nachts, vielleicht nach einem üppigen Mahl in Verbindung mit Alkohol. Als Vorbote fallen allerdings erhöhte Harnsäurewerte im Blut auf. Wer dann gleich reagiert und seine Ernährung umstellt, dem bleibt die schmerzhafte Erfahrung des akuten Gichtanfalls erspart. Empfohlen wird eine vegetarisch betonte Kost, bei der auch geringe Mengen an Fleisch erlaubt sind.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 10/2012