Hautkrankheit Vitiligo

UV-Licht und Kosmetik gegen weiße Flecken

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Ella Stancu

Schon in alten religiösen Schriften werden die unerklärlichen weißen Hautflecken erwähnt: Im späten Jugend- oder frühen Erwachsenenalter verliert bei manchen Menschen die Haut plötzlich ihre einheitliche Färbung und entwickelt scharf begrenzte, weiße Stellen, manchmal nur lokal, manchmal über den ganzen Körper verteilt. Diese an sich harmlose, aber für Patienten belastende Hauterscheinung wird als Vitiligo bezeichnet. Sie entsteht durch den Verlust von Pigmentzellen (Melanozyten), welche der Haut ihre natürliche Färbung verleihen. Die scharf begrenzten, depigmentierten Flecken unterschiedlicher Größe und Form können an jeder Körperstelle auftreten.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 5/2005