Schwarzwälder-Kirsch-Dessert

eingetragen in: Rezepte | 0

Zutaten für 4 Personen
● 300 g Dinkelmehl
● 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
● 50 g Kakao
● 200 g Rohrohrzucker
● 100 ml Rapsöl
● ½ TL gemahlene Vanille
● 250 ml Wasser mit Kohlensäure
● 1 ½ TL Apfelessig
● 1 Glas Sauerkirschen (370 ml)
● 50 ml Kirschwasser
● 2 TL Speisestärke
● 500 ml vegane Schlagcreme
● 4 EL (vegane) Schokoraspel

Zubereitung
Mehl, Backpulver und Kakao in einer Schüssel vermengen. Zucker, Öl, Vanille, Wasser und Essig zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (Ø 24 cm) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft 150 °C) 30 – 40 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Dann den Kuchen aus der Form lösen und horizontal in der Mitte teilen. Aus den Böden acht Kreise mit fünf Zentimeter ausstechen. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen.

Zwölf Kirschen beiseitelegen. Restliche Kirschen mit einem Teil des Saftes und 10 ml Kirschwasser in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Stärkemehl mit 6 EL Kirschsaft glattrühren und zu den kochenden Kirschen geben. Gleichmäßig verrühren, bis die Masse sich verdickt. Schlagcreme steif schlagen. In vier Gläser jeweils einen Teigboden geben, 2 EL Kirschen darauf, dann 2 EL Creme. Das ganze wiederholen und mit Schokoraspeln und beiseitegelegten Kirschen verzieren.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 12/2018