Kreislaufprobleme, Vitaminmangel, Konzentrationsschwäche?

Mit Dr. Schüßler und Tee gegen Frühjahrsmüdigkeit

Marianne Porsche-Rohrer, Apothekerin und Heilpraktikerin
Kleines Mädchen schläft auf Wiese

Wenn die Tage länger werden, die Vögel anfangen zu singen, die Sonne wärmende Strahlen sendet und die ersten Pflanzen sprießen, dann fühlen sich viele Menschen müde und lustlos statt wach und munter. Dieser Zustand, den der Laie „Frühjahrsmüdigkeit“ nennt, ist ernst zu nehmen, denn er bringt auch Konzentrationsschwäche und Kreislaufprobleme hervor. Er kann jedoch wirksam behandelt werden, auch wenn er nicht in den Lehrbüchern der Schulmedizin vorkommt.

Foto: Shutterstock/Purino


Marrubium vulgare gegen Husten und Verdauungsbeschwerden

Bitterer Andorn – eine fast vergessene Heilpflanze

Ursel Bühring, Heilpraktikerin
Andorn Pflanze

Bitterpflanzen gibt es viele, darunter einige prominente. Andere stehen dagegen eher im Schatten oder sind fast in Vergessenheit geraten, zumal wenn man sie in freier Wildbahn selten antrifft. Der Andorn gehört dazu. Als bewährte Heilpflanze gegen Husten, aber auch zur Anregung von Appetit und Verdauung, einfach anzuwenden und mit etlichen Rezeptmöglichkeiten, hat er mehr Aufmerksamkeit verdient.

Foto: Klosterfrau Gesundheitsservice


Farbtherapie

Wirkung von Farben auf den menschlichen Organismus

Paul Mohr, Heilpraktiker
Auge, Iris mehrfarbig

Intuitiv ist den meisten Menschen klar, dass sich die Farben ihrer Umgebung auf ihr Wohlbefinden auswirken. Wer erfreut sich nicht nach einem Sommergewitter an einem wunderschönen Regenbogen mit seiner Farbenpracht? Jede Farbe wirkt anders auf den Organismus. Mit einer Farbtherapie können die Selbstheilungskräfte angeregt und Energieblockaden aufgelöst werden – in der Regel ohne schädliche Nebenwirkungen.

Foto: Fotolia/Delphotostock


Naturarzt-Check

Sind Sie konfliktfähig?

Christian Zehenter, Heilpraktiker
Manager freundlich, Schatten

Die einen erfahren sie als Salz in der Suppe, andere als Bedrohung schlechthin: Konflikte treten überall dort auf, wo Menschen aufeinandertreffen. Doch die Reaktionen auf diesen Interessenabgleich könnten unterschiedlicher nicht ausfallen – von Wegducken über Aussitzen, sportlichem Streit bis hin zu Wutausbruch, Rache oder Depression. Zu welchem Konflikttyp zählen Sie?

Foto: Shutterstock/Mopic


Biografiearbeit

Den roten Lebensfaden erkennen und verfolgen

Naturarzt-Interview mit Dr. med. Susanne Hofmeister
Enkel und Großvater

In Umbruchphasen und Krisensituationen stellen sich oft die Fragen nach dem Sinn: Warum mache ich immer die gleichen Fehler? Was habe ich verpasst in meinem Leben? Bin ich überhaupt am richtigen Platz? Wer aber nur die Probleme und Defizite sieht, kann keinen Sinn erkennen. In der an Rudolf Steiner orientierten „Biografiearbeit“ geht es darum, ein Gefühl für den roten Faden im Leben zu bekommen. Damit finden sich auch eher Lösungen der gegenwärtigen Aufgaben.

Foto: ShutterstockTwin Design


Kosmetik mit Bio-Heilpflanzensäften

Naturkosmetik ohne Schadstoffe

NA (sk)

Mit Kosmetikprodukten kann man Haut und Haaren einerseits Gutes tun, andererseits aber auch erheblich schaden. Maßgeblich sind weder Preis, Verpackung oder Markenrenommee, sondern die Inhaltsstoffe. Wenn das Falsche drin ist, können Allergien oder Unverträglichkeiten auftreten, und die natürliche Hautbarriere nimmt Schaden.


Was man über das Destillierverfahren wissen sollte

Ätherische Pflanzenöle selbst destillieren

Dr. rer. agr. Brunhilde Bross-Burkhardt
Destillierapp.für äther.Öle

Ätherische Öle begegnen uns in Natur und Garten, in Küche, Heilkunde und Kosmetik. Es sind hoch wirksame pflanzliche Substanzen, Geschenke der Natur, die jedoch vorsichtig und gezielt eingesetzt werden wollen. In der Naturkosmetik spielen sie eine wichtige Rolle. Da ist es interessant zu wissen, woher die ätherischen Öle kommen, wie man sie selbst gewinnt und für sich nutzbar macht.

Foto: Shutterstock/Steiner Wolfgang


Geschichte der Naturheilkunde: Wer war eigentlich Friedrich Eduard Bilz?

Das „Bilz-Buch“: ein Millionen-Bestseller

Dr. Jürgen Helfricht, Medizinhistoriker
Porträt Bilz

Unter den deutschen „Naturärzten“ ragte vor 100 Jahren eine außergewöhnlich vielseitige Persönlichkeit hervor: Friedrich Eduard Bilz (1842–1912). Ihm waren neben Charisma schriftstellerisches und unternehmeri-sches Geschick vergönnt. Mit seinem „Lehr- und Nachschlagebuch für Je-dermann“ verfasste er das naturheilkundliche Standardwerk für Laien im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Foto: Helfricht


Naturarzt-Check

Homöopathie: Wie gut kennen Sie sich aus?

Christian Zehenter, Heilpraktiker
Frau zeigt hom.Notfallapotheke

Homöopathie ist kein anderes Wort für sanfte Medizin – obwohl sie in punkto Nebenwirkungen sicher das Prädikat „sanft“ verdient hat. Es handelt sich vielmehr um ein ziemlich spezielles Verfahren, das zur erfolgreichen Anwendung umfangreiche Kenntnisse voraussetzt. Machen Sie den Test, vielleicht auch als Weiterbildungsmaßnahme!

Foto: Shutterstock/absolutimages


Ismakogie für den Alltag

Aktives Sitzen beginnt im Kopf

Sabine Gutknecht, Gesundheitscoach
Mann mit Stuhl auf Wiese

Dauersitzen, oft in einer gewissen Zwangshaltung – ob vor dem Bildschirm oder am Konferenztisch –, gehört heute in vielen Berufen zum Alltag. Nicht nur Schmerzen, sondern auch allgemeine Gesundheitsrisiken können die Folge sein. Es ist gut, reicht aber nicht, wenn Betroffene abends Gymnastik oder Sport treiben. Auf die „Schwingung“ in der Sitzhaltung kommt es an. Die Haltungslehre Ismakogie zeigt, wie’s geht.

Foto: kantver/Fotolia


Kollagen, Fruchtsäuren & Co.

„Wunderstoffe“ in konventionellen Kosmetikprodukten

Claudia Ehle, Naturkosmetikerin
Frauenkopf mit Gerüst, Pflege

Kosmetik-Hersteller – vor allem von konventionellen Produkten – lassen sich gerne immer neue Argumente und „Wunderstoffe“ einfallen, um den Verbraucher zu überzeugen und sich von der vielfältigen Konkurrenz auf dem Kosmetikmarkt abzuheben. Doch oft werden teure Pflegeprodukte mit Wirkstoffen verkauft, die absolut unsinnig und eventuell sogar gefährlich sind.

Foto: Tijana/Fotolia


Love, Love, Love – immer Ärger mit der Liebe

Von der Kunst, sich und andere wertzuschätzen

Dr. med. Wolf-Jürgen Maurer
Älteres Paar

Warum sehnen wir uns wie Kinder nach dem Fest der Liebe, aber schaffen es nur so schwer, liebevoll miteinander verbunden zu sein und zu bleiben? Möglicherweise liegt es daran, dass bei unserem Start ins Leben liebevolle Unterstützung und Wertschätzung fehlten. Die gute Nachricht: Man kann auch später noch lernen, sich selbst und andere wertzuschätzen.

Foto: Yuri/iStockphoto


Wie wir als Stehaufmännchen agieren können

Kraft durch Krise – so fördern Sie Resilienz

Naturarzt-Interview mit Prof. Dr. rer. pol. Jutta Heller
Stehaufmännchen

Mit „Resilienz“ bezeichnen Wissenschaftler, Mediziner und Psychologen die seelische Widerstandsfähigkeit eines Menschen (oder auch einer gesellschaftlichen Gruppe), seine Kapazität, Krisen zu überstehen und sogar daran zu wachsen. Der Begriff hat in den vergangenen Jahren Karriere gemacht und findet sich heute wie selbstverständlich auch in der Ratgeberliteratur. Die Naturarzt-Redaktion befragte Prof. Dr. Jutta Heller, die zum Thema forscht, aber auch selbst entsprechende Ratgeber verfasst.

Foto: katspi/Fotolia


Naturarzt-Check

Psychologie-Wissen: Sind Sie im Bilde?

Christian Zehenter, Heilpraktiker
Fragezeichen aus aufgeklapptem Kopf

Ob Stress, Schizophrenie oder Achtsamkeit – täglich begegnen uns psychologische Vokabeln und Informationen, die jedoch nicht selten missverstanden oder irrtümlich verwendet werden. Wie fit sind Sie in Sachen Psychologie? Beantworten Sie folgende Fragen und gleichen Sie Ihre Antworten danach mit der Auflösung ab.

Foto: Zsschreiner/Shutterstock


Mehr als schönes Raumdesign

Mit Feng Shui schaffen Sie Wohlfühl-Räume

Dipl. Ing. Susanne Eva Oelerich
fünf Elemente

Nach einem anstrengenden Tag wünschen wir uns zu Hause Erholung und Entspannung. Wenn wir arbeiten, wollen wir dies möglichst konzentriert, mit Elan und Freude tun. So oder so – unsere Umgebung kann einen entscheidenden Teil dazu beitragen. Seit vielen Jahren nutzen nicht nur Privatleute, Hotelbesitzer und Praxisinhaber die chinesische Harmonielehre Feng Shui, um Räume zu gestalten, in denen der Mensch in seine Mitte und Kraft kommen kann.

Grafik: Shutterstock/Eskemar


Heilkräftiger Lippenblütler mit langer Tradition

Wie Salbei Körper und Geist erfrischt

Ursel Bühring, Heilpraktikerin
Salbei mit Blüte

Wer bei Salbei nur an Halsschmerzen und Gurgeln denkt, unterschätzt diese schon seit der Antike bekannte Heilpflanze. Neben ihren entzündungs- und schweißhemmenden Wirkungen deuten Studien sogar auf gedächtnisstärkende Eigenschaften hin. Abgesehen von ihren medizinischen Einsatzbereichen, schätzen wir die feine Würze der Salbeiblätter vor allem in der italienischen Küche.


Zwischen Geben und Nehmen

Blutspender leben gesünder und länger

Christian Zehenter, Heilpraktiker
Blutgruppen

Zwei von drei Menschen benötigen im Lauf ihres Lebens Spenderblut, doch weniger als drei Prozent sind bereit, selbst Blut zu spenden. Dabei ist Blutspenden nicht nur lebenswichtig, unkompliziert und nahezu risikofrei, sondern auch ausgesprochen gesund. Spender fühlen sich danach oft leistungsfähiger, haben ein besseres Körpergefühl und mehr Vitalität.


Lichtverschmutzung, Rhythmen und gesunder Lebensstil

Schutz der Nacht: Lampen stören Lebensrhythmen

Dr. rer. pol. Martin Held
Lichtverschmutzung

Der Schutz der Nacht fand in der Stadt- und Landschaftsplanung bisher wenig Beachtung. Inzwischen wird das Thema Lichtverschmutzung vereinzelt aufgegriffen und z. B. Regionen mit einem dunklen Nachthimmel der Titel „Sternenpark“ verliehen. Der Schutz der Nacht ist aber viel mehr als Vermeidung von Lichtverschmutzung: Er gehört zu einem gesundheitsbewussten Lebensstil, der unter anderem auch die natürlichen Rhythmen berücksichtigt.


Naturarzt-Check

Allergie-Risiko: Schon gecheckt?

Christian Zehenter, Heilpraktiker

Reagiert der Körper auf harmlose Substanzen mit einer übertriebenen Immunreaktion, spricht man von Allergie – vom gelegentlichen Nasenjucken bis hin zu Asthma, Ausschlägen oder sogar Schock. Viele Betroffene halten ihre Beschwerden für chronischen Schnupfen, Reizdarm, empfindliche Haut oder Stress. Umgekehrt steckt aber auch nicht hinter jedem Bauch- oder Atemwegssymptom eine Allergie.


Rosenfrucht mit viel Vitamin C

Hagebutte bei Erkältung, Blasenleiden und Arthrose

Ursel Bühring, Heilpraktikerin
Kartoffel-Rose

Hagebutten nennt man die Früchte von über 200 Wildrosenarten, die sich im Herbst in unterschiedlichsten Formen und Farben präsentieren. Am bekanntesten ist die Hundsrose (Rosa canina), die zu Tee, Mus, Marmelade und neuerdings auch zu Hagebuttenpulver verarbeitet wird. Letzteres soll Arthrosebeschwerden lindern und entzündungshemmend wirken.