Blähungen

Hilfe, ich bin ein Ballon!

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Volker Schmiedel

Blähungen werden oft nur als Bagatellproblem abgetan. Doch für viele Patienten ist der Leidensdruck groß. „Ich fühle mich wie ein Ballon!“ oder „Ich traue mich kaum noch, außer Haus zu gehen.“ Solche Äußerungen sind in der Praxis immer wieder zu hören. Die konventionelle Medizin ignoriert sie weitgehend – denn sie hat dem Leiden nicht viel entgegenzusetzen.

Periphere Polyneuropathie

Mit Kribbeln in den Beinen fängt es oft an

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Werner Frase

Unter einer peripheren Polyneuropathie versteht man die Schädigung derjenigen Nerven, die außerhalb des Gehirns und des Rückenmarks verlaufen. Das Problem ist alles andere als selten – Diabetes oder Alkoholkonsum sind in den meisten Fällen die Ursache. Die Polyneuropathie entwickelt sich oft über viele Jahre unerkannt. Dies kann sogar zu einem – unbemerkten ! – Herzinfarkt führen.

Aufstrich mit Schafstopfen und Walnüssen

eingetragen in: Diagnose | 0

Zutaten für 4 Portionen: 250 g Schafstopfen (Quark) oder milder Schafskäse   4 EL kaltgepreßtes Olivenöl eine Handvoll frischer Brunnen- oder Gartenkresse   1 EL grobgehackte Walnüsse Meersalz, Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Schafstopfen und Olivenöl mit Hilfe einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Falls der Aufstrich zu dick ist, etwas Milch oder Wasser untermischen. Kresse und Nüsse unterrühren und gut abschmecken. Tip: Bei wilder Kresse ist es empfehlenswert, nur die Blätter und nicht die Stiele zu verwenden

Gichtanfall

Plötzlich schmerzt der Zeh

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Rainer Matejka

Ursache eines Gichtanfalles ist die Ablagerung von Harnsäurekristallen im Gelenk. Der Harnsäurespiegel im Blut gilt bei Männern als normal, wenn er unter sieben Milligramm pro Deziliter liegt, bei Frauen unter 5,7. Erhöhte Werte führen nicht unbedingt zu Beschwerden. Andererseits können selbst bei normalen Werten Gichtanfälle auftreten. Wird allerdings bei einer Laboruntersuchung ein zu hoher Wert festgestellt, sollte das ein Warnsignal sein, endlich seine Ernährungsgewohnheiten zu ändern.

Hypertonie

Bluthochdruck – die heimliche Gefahr

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Volker Schmiedel

Grundkenntnisse in Sachen Blutdruck sind ein Muß für alle, die das Risiko von Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenschäden oder Augenerkrankungen reduzieren möchten. Das Risiko ist groß, denn jeder vierte oder fünfte Deutsche hat zu hohen Blutdruck, bei den Senioren über 65 ist es jeder zweite. Und die meisten ahnen nichts davon, denn die Hypertonie gibt selten Signale. Warten Sie also nicht, bis Ihr Blutdruck irgendwann mehr oder weniger zufällig mal wieder gemessen wird.

Mundgeruch

Den Kontaktkiller am richtigen Ort bekämpfen

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. dent. Wolfgang H. Koch

Mundgeruch macht uns alle zu Betroffenen: Die einen riechen aus dem Mund, die anderen müssen es ertragen. Viele Menschen glauben, die Ursache des Problems liege im Verdauungstrakt. Besonders unter Naturheilkundlern ist diese Auffassung weit verbreitet. Auch Dr. Wolfgang Koch, Zahnarzt und Ganzheitsmediziner, war früher davon überzeugt. Forschungen und die eigene praktische Tätigkeit haben ihn eines Besseren belehrt.

Anti-Aging-Tips des Ayur-Veda

Jung bleiben mit Öl, Butter und Wasser

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. phil. Karin Pirc

Der Wunsch nach einem langen, gesunden Leben ist so alt wie die Menschheit selbst. Er hat selbstverständlich eine bedeutende Rolle in allen traditionellen Heilsystemen. Der Sanskrit-Begriff Ayur-Veda bedeutet übersetzt das „Wissen vom Leben“ (ayu=Leben, veda=Wissen). Er läßt sich aber auch als „Wissenschaft vom langen Leben“ verstehen. Das mehr als 2500 Jahre alte Heilsystem aus dem Himalayagebiet geht von der Ganzheit von Körper, Seele und Geist aus. Es nutzt seit alters her eine große Menge verschiedener natürlicher Verfahren, um die Gesundheit … Weiterlesen

Schwarzer Holunder

Göttliche Beeren gegen teuflische Viren

eingetragen in: Diagnose | 0
Dipl. oec. troph. Roland Possin

Wohl kaum einer, der sich in die Nähe der duftenden Blüten eines Holunderstrauches begibt, kann sich ihrem Bann entziehen. Obwohl er meist fast unscheinbar am Wegesrand wächst, umgibt den schwarzen Holunder etwas Mystisches – nicht zuletzt, weil er in vielen Sagen und Geschichten aus unterschiedlichen Kulturen wiederzufinden ist. Schon seit Jahrhunderten wird er auch aufgrund der gesundheitsfördernden Wirkungen seiner Blüten und Beeren sehr geschätzt. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie Sie die natürliche Heilkraft des Holunders bei zahlreichen Erkrankungen nutzen … Weiterlesen

Das Gute an BSE

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Rainer Matejka

bei Verdauungsbeschwerden sehen wir zunehmend ein ähnliches Problem wie bei Erkrankungen anderer Organgruppen: Trotz immer besserer apparativer Diagnosemöglichkeiten steigt die Zahl funktioneller Erkrankungen, bei denen sich keine auffälligen Organbefunde erheben lassen. Oft wird dann getippt: auf die Galle, die Bauchspeicheldrüse, den Darm. In der Realität helfen am ehesten Strategien, die das Zusammenspiel der Verdauungsorgane „en bloc“ sehen. Das gilt auch bei Patienten mit spezifischen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Je nach Intensität dieser entzündlichen Darmerkrankungen ist der Einsatz … Weiterlesen

Zink

Auf den Spuren des Multitalents

eingetragen in: Diagnose | 0
Dipl. oec. troph. Stephanie Fromme

Zink ist ein für den Menschen lebensnotwendiges Spurenelement, das an allen wesentlichen Stoffwechselprozessen beteiligt ist. Es steuert mehr als hundert Enzyme und ist wichtig für unser Immunsystem. In Deutschland sollen viele Menschen an einem Zinkmangel leiden, ohne es zu wissen. Wie sieht es tatsächlich mit der Versorgung aus? Wie kann man einen Mangel erkennen und wer zählt zu den Risikogruppen? Ist es sinnvoll, dem Körper über Nahrungsergänzungsmittel Zink zuzuführen? Diese und andere Fragen rund um den Nährstoff beantwortet der folgende … Weiterlesen

Zahnstörfelder

Das Übel an der (Zahn-)Wurzel packen

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. dent. Johann Lechner

Chronische Herz- oder Blasenbeschwerden, Schulter-Arm-Syndrom oder unerfüllter Kinderwunsch – häufig sitzt die Wurzel des Übels im Mund. Kranke oder tote Zähne können durch Fernwirkung alle Organsysteme des Körpers in Mitleidenschaft ziehen. Dabei macht der störende Zahn selbst in der Regel nicht durch Beschwerden auf sich aufmerksam und wird so als Krankheitsursache oft übersehen. Lesen Sie, wie Zahnstörfelder entstehen, und wie sie richtig erkannt und behandelt werden können.

Ohrakupunktur

Die schnelle Wirkung der Nadeln im Ohr

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Beate Strittmatter

Viele chronische Erkrankungen wie Asthma oder Migräne sind schulmedizinisch nur schwer zu behandeln. Man kann die Symptome mit Medikamenten bestenfalls lindern oder unterdrücken, jedoch nicht heilen. Eine gute Alternative stellt in vielen Fällen die Ohrakupunktur dar. Sie ist eine wirkungsvolle Methode, akute und chronische Erkrankungen ohne Nebenwirkungen zu behandeln und bietet damit heute eine der wichtigsten Ergänzungen zur Schulmedizin.

Wirbelsäulenerkrankungen bei Kindern

Das Kreuz mit dem Kreuz

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka Dagmar Loy

Rückenschmerzen sind bei Erwachsenen heute weit verbreitet. Doch was sich im Erwachsenenalter manifestiert, hat seine Ursache oft schon in der Kindheit. Denn bereits Kinder sitzen zu lange und bewegen sich zu wenig. Die Muskulatur ist nicht kräftig genug, die Bandscheiben werden überfordert. Unser Autor sagt Ihnen, wie Sie Fehlhaltungen erkennen und wie Sie sie vermeiden können.

Herzrasen

Ausgebremst mit Dauerlauf und Weißdorn

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Rainer Matejka

Fast jeder Mensch hat irgendwann in seinem Leben einen unregelmäßigen Herzschlag. Eine beschleunigte Taktfolge des Herzens wird als Herzrasen oder Tachykardie bezeichnet. Ein Grund, die Ursachen diagnostisch abklären zu lassen. Häufig liegen keine schwerwiegenden organischen Veränderungen zugrunde. Oft spielen vielmehr nervliche Einflüsse wie Erregungszustände eine wichtige Rolle. Der folgende Artikel zeigt einige therapeutische Möglichkeiten auf, die erfolgversprechend sind.

Was mir geholfen hat

Multiple Sklerose – Schicksal als Chance begriffen

eingetragen in: Diagnose | 0
Ivonne Radtke

Ivonne Radtke erkrankte im Alter von 29 Jahren an Multipler Sklerose (MS). Sie hat gelernt, ihre Erkrankung aus ganzheitlicher Sichtweise zu sehen und dadurch zu ihrer Mitte gefunden. Seit sie im Einklang mit Körper und Geist lebt, hat sie die Krankheit gut im Griff.

Reizmagen

Barometer für die Lebensfreude

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. habil. Klaus Koch

Magenbeschwerden gehören zu den häufigsten Problemen in der ärztlichen Praxis. Oberbauchbeschwerden, Völlegefühl, Appetitlosigkeit und Übelkeit sind nur einige Symptome, über die Patienten klagen. Kann der Arzt körperliche Erkrankungen ausschließen, heißt die Diagnose Reizmagen. Betroffen sind vorwiegend Menschen jüngeren bis mittleren Lebensalters, Frauen häufiger als Männer. Wissenswertes über Ursache, Symptome und Therapie erfahren Sie in diesem Beitrag.

Chronische Hepatitis C

Mistel mobilisiert die Killerzellen

eingetragen in: Diagnose | 0
Dr. med. Andreas Reimer

Eine chronische Hepatitis C Erkrankung verläuft in den meisten Fällen schleichend. Viele Patienten registrieren die Infektion zunächst gar nicht. Die Leberentzündung wird häufig nur durch Zufall diagnostiziert. Rund 4000 Menschen sterben hierzulande jährlich an den Folgen einer chronischen Hepatitis C. Bei der Behandlung steht Interferon in Kombination mit anderen Substanzen an erster Stelle – längst nicht für alle Patienten gut verträglich. Als Alternative bietet sich eine Misteltherapie an. Welche Erfahrungen der Autor damit machte, lesen Sie in diesem Beitrag.

1 6 7 8 9