Mandeln

Süße Mandeln – nicht nur zur Weihnachtszeit

Dipl.-Biol. Susanne Kudicke

Der Mandelbaum (Prunus dulcis) stammt aus der Familie der Rosengewächse. Es handelt sich um einen sommergrünen Baum, der zwei bis drei, eventuell bis zu acht Meter hoch wird. Er blüht von März bis April weiß bis rosa, bevor sich die Laubblätter entfalten. Als seine Heimat gelten Vorder- und Zentralasien. Heute liegen die Anbauschwerpunkte im Mittelmeerraum und in Kalifornien. In Deutschland wachsen Mandeln nur in sehr geschützten Lagen am Oberrhein und in der Pfalz. Ihre Blüten vertragen keinen Frost. Mandeln gehören … Read More

Kosmetik mit Bio-Heilpflanzensäften

Naturkosmetik ohne Schadstoffe

NA (sk)

Mit Kosmetikprodukten kann man Haut und Haaren einerseits Gutes tun, andererseits aber auch erheblich schaden. Maßgeblich sind weder Preis, Verpackung oder Markenrenommee, sondern die Inhaltsstoffe. Wenn das Falsche drin ist, können Allergien oder Unverträglichkeiten auftreten, und die natürliche Hautbarriere nimmt Schaden.

Was man über das Destillierverfahren wissen sollte

Ätherische Pflanzenöle selbst destillieren

Dr. rer. agr. Brunhilde Bross-Burkhardt

Ätherische Öle begegnen uns in Natur und Garten, in Küche, Heilkunde und Kosmetik. Es sind hoch wirksame pflanzliche Substanzen, Geschenke der Natur, die jedoch vorsichtig und gezielt eingesetzt werden wollen. In der Naturkosmetik spielen sie eine wichtige Rolle. Da ist es interessant zu wissen, woher die ätherischen Öle kommen, wie man sie selbst gewinnt und für sich nutzbar macht. Foto: Shutterstock/Steiner Wolfgang

Geschichte der Naturheilkunde: Wer war eigentlich Friedrich Eduard Bilz?

Das „Bilz-Buch“: ein Millionen-Bestseller

Dr. Jürgen Helfricht, Medizinhistoriker

Unter den deutschen „Naturärzten“ ragte vor 100 Jahren eine außergewöhnlich vielseitige Persönlichkeit hervor: Friedrich Eduard Bilz (1842–1912). Ihm waren neben Charisma schriftstellerisches und unternehmeri-sches Geschick vergönnt. Mit seinem „Lehr- und Nachschlagebuch für Je-dermann“ verfasste er das naturheilkundliche Standardwerk für Laien im ausgehenden 19. Jahrhundert. Foto: Helfricht

Naturarzt-Check

Homöopathie: Wie gut kennen Sie sich aus?

Christian Zehenter, Heilpraktiker

Homöopathie ist kein anderes Wort für sanfte Medizin – obwohl sie in punkto Nebenwirkungen sicher das Prädikat „sanft“ verdient hat. Es handelt sich vielmehr um ein ziemlich spezielles Verfahren, das zur erfolgreichen Anwendung umfangreiche Kenntnisse voraussetzt. Machen Sie den Test, vielleicht auch als Weiterbildungsmaßnahme! Foto: Shutterstock/absolutimages

Aus der ärztlichen Praxis

Hartnäckige Dellwarzen mit Darmsanierung vertrieben

Peter Emmrich, Biologe und Chemiker, Facharzt für Allgemein-medizin

2009 kam der 9-jährige Jonas S. (Name von der Redaktion geändert) in Begleitung seiner Mutter in die Sprechstunde, die berichtete, dass er von Kopf bis Fuß mit Dellwarzen übersät sei. Sie wurden schon dreimal chirurgisch entfernt mit dem Effekt, dass sich danach immer mehr Warzen auf der Haut gezeigt hatten. Jetzt sei man mit dem „Latein am Ende“ und wünsche eine naturheilkundliche Behandlung. Viren der Pockengruppe sind die Übeltäter Dellwarzen nennt man auch Mollusca contagiosa. Sie sind eine Viruserkrankung der … Read More

Naturheilkundlicher Rat

Unverträglichkeit von Zahnfüllungen?

Antwort von: Dr. med. dent. Wolfgang H. Koch

Von der Hautklinik wurde mir eine Unverträglichkeit gegenüber Acrylaten, die sich wohl in jedem Kunststoff-Zahnfüllmaterial befinden, bestätigt. Ich habe im Frontzahnbereich bereits vier solcher Füllungen. Gibt es Ihres Wissens eine Alternative – außer Gold oder Keramik? Sollte ich aufgrund dieser belastenden Füllungen meinen Körper entgiften? Wenn ja, in welcher Form? Sie haben Recht, Acrylate sind in zahlreichen Zahnersatzmaterialien enthalten. „Acrylate“ ist ein Sammelbegriff für Materialien mit unterschiedlicher Zusammensetzung. Dazu gehören beispielsweise Methylmethacrylat (MMA), 2-Hydroxyethylmethacrylat (HEMA), Triethylenglycol-dimethacrylat (TEGDMA) oder Diurethandimetharylat (DUDMA). … Read More

Was mir geholfen hat

Rekonvaleszenz: Wieder fit nach Heilpilztherapie

Karin Böhme

Karin Böhme überwand die starken Muskelschmerzen ihrer Fibromyalgie mit Schüßler-Salzen, Natronbädern, Gesprächen, Qigong, Nordic-Walking und Trennkost. Es ist ihr nun gelungen, die weiterhin verbliebene Wetterfühligkeit und Schmerzsensibilität ebenfalls los zu werden – mit chinesischen Heilpilzen. Mit konsequenter Anwendung verschiedener Schüßler-Salze und weiterer naturheilkundlicher Maßnahmen ist es mir gelungen, aus meinem von Schmerzmitteln, Kortison und Schlafmitteln betäubten Leben wieder „innerlich lebendig“ und weitgehend schmerzfrei zu werden (siehe Naturarzt 7/2014: „Fibromyalgie – mit Schüßler-Salzen aus Schmerzmartyrium“). Foto: Myko Troph AG

Tipp des Monats

Wenn der Hals kratzt …

Rita Fehst, Gesundheitsberaterin

… reagiert die erste Abwehrbastion des Körpers auf eindringende Keime. Um eine Erkältung zu verhindern, schnell den Körper und besonders die Füße wärmen (ansteigendes Fußbad)! Viel trinken, am besten heißen Ingwer-, Kräuter-, Eibisch- oder Lindenblütentee: spült Keime weg und fördert die Durchblutung. Auch bewährt: heiße Hühnersuppe und heißes Malzbier. Immunstärkende Schüßler-Salze: Geben Sie von Salz Nr. 3, Ferrum phosphoricum, Salz Nr. 4, Kalium chloratum, Salz Nr. 5, Kalium phosphoricum, und Salz Nr. 8, Natrium chloratum, je 5 Pastillen in ein … Read More

Indizien für Nierenschwäche ernst nehmen

Dem Nierenversagen frühzeitig entgegenwirken

Dr. med. Rainer Matejka

Eine Nierenfunktionsschwäche kann sich gewissermaßen „altersbedingt“ einstellen. Sie kann allerdings auch mit nicht ausreichend behandelten akuten Infektionen (Mandel-, Harnwegsentzündung) oder chronischen Erkrankungen (Bluthochdruck, Diabetes) in Zusammenhang stehen. In jedem Fall gilt es, einer Verschlechterung entschieden entgegenzuwirken, um Nierenversagen und Dialyse zu vermeiden. Foto: Shutterstock/Lightspring

Diagnose und Therapie des chronischen Handekzems

Damit nicht jeder Handgriff zur Qual wird

Dr. med. Ella Neumann

Handekzeme stellen für die Betroffenen eine große Belastung dar. Gerötete, rissige oder gar nässende Handflächen machen sich bei jedem Handgriff unangenehm bemerkbar. Die Therapie chronischer Handekzeme verläuft oft schleppend und unbefriedigend. Was also kann man tun? Die sorgfältige Ursachenforschung führt auf den Weg zu einer erfolgreichen Behandlung. Foto: Shutterstock/Olga Miltsova

Glutenfrei: Die Inkakörner Quinoa und Amaranth

Kleine Kraftpakete aus den Anden

Dr. rer. nat. Bettina Pabel

Quinoa und Amaranth bringen nicht nur exotische Abwechslung auf den Teller, sie sind auch glutenfrei und punkten zugleich mit wertvollen Inhaltsstoffen wie hochwertigem Eiweiß, Mineralstoffen und Spuren-elementen. Pur oder verarbeitet, können wir die Andenkörner heute auch hierzulande genießen und damit zugleich zum Erhalt einer langen Tradi-tion in den Ursprungsländern beitragen. Foto: GEPA The Fair Trade Company/C. Nusch

Wenn einheimisches Getreide Beschwerden auslöst

Gluten-Unverträglichkeit hat viele Gesichter

Dr. med. Bernharda Schinke

Verdauungsbeschwerden, Blutarmut, Depressionen und Haarausfall können unter Umständen die gleiche Ursache haben: eine Unverträglichkeit auf das Klebereiweiß des Getreides, das Gluten. Manche Formen verschwinden nach entsprechender Behandlung wieder, bei anderen hilft nur eine lebenslange Diät, nämlich das konsequente Meiden glutenhaltiger Nahrungsmittel Foto: Shutterstock/Symbiot

Komplexmittel-Homöopathie am Beispiel Sportverletzungen

Das passende Mittel bei Verstauchung & Co.

Holger Brüning, Heilpraktiker, und Dr. med. Dr. Dr. Christoph Raschka

Bei Sportverletzungen sollte die Behandlung meist zügig erfolgen. Sie sind daher ein häufiger Anlass für den Einsatz von homöopathischen Komplexmitteln. Wer sich bei den „Zutaten“ gut auskennt – oder über reichhaltige Erfahrung verfügt – weiß, dass bestimmte Mittel je nach Art des Unfalls besonders geeignet sind. Foto: Shutterstock/wavebreakmedia

Impulse für die Zukunft

„Komplementärmedizin“ in unserem Gesundheitssystem

Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach

Dass mit unserem Gesundheitssystem nicht alles zum Besten steht, ist dem Naturarzt-Leser nichts Neues. Naturheilkundliche Verfahren, wissenschaftlich oft als „Komplementärmedizin“ bezeichnet, haben zwar bei den Patienten an Beliebtheit zugenommen, werden aber von der Schulmedizin weiterhin weitgehend ignoriert und von der öffentlichen Hand kaum gefördert. Dabei könnten von der Erforschung der Komplementärmedizin wichtige Impulse ausgehen, um die Gesundheitsversorgung auch in Zukunft sicherzustellen.

Klassische Homöopathie heute

Nur eine exakte Mittelwahl führt auch zur Heilung

Naturarzt-Interview mit Dr. med. Heiner Frei

Homöopathie ist beliebt, allerdings kann man darunter Verschiedenes verstehen. Um die Homöopathie, die annähernd wie vom Erfinder Samuel Hahnemann praktiziert wird, von anderen Varianten abzugrenzen, hat sich der Begriff „klassische Homöopathie“ etabliert. Die Naturarzt-Redaktion fragte dazu Dr. med. Heiner Frei, der u. a. mit Studien zur homöopathischen Behandlung bei ADHS bekannt wurde. Foto: Shutterstock/Szasz-Fabian Ilka Erika

„Investieren Sie in das Leben“

Liebe Leserin, lieber Leser, was einem nicht so alles entgegenflattert in den letzten Jahren an Tipps, wie man sich für ultimative Krisensituationen wappnen kann. Finanzexperten empfehlen Sachwerte gegen die Papiergeldflut, von Immobilien über Gold bis hin zu Goldminenaktien. In Zeitungen werden Grundstücke in Neu-Schottland (Kanada) als ultimative Sicherheit angeboten. Ganz große Schwarzseher raten zum Kauf von Wald, Äckern oder Fischteichen. Reinhold Messner erwarb schon vor langem einen Bauernhof – um in einer möglichen globalen Krise „völlig autark“ zu sein. Ganz … Read More

Naturarzt 12/2014

Der Naturarzt erscheint monatlich als Gesundheitsratgeber für Laien und Therapeuten. Er tritt ein für den weitgehenden Verzicht auf pharmazeutische Produkte mit ihren oft gefährlichen Nebenwirkungen. Er spricht die Sprache der Patienten und erklärt Beschwerden und Symptome im Zusammenhang. Der Naturarzt ist unabhängig, frei von Einflüssen der pharmazeutischen Industrie und zeigt Ihnen, wie Sie auf natürliche Weise gesund und leistungsfähig bleiben oder werden.

Bewusstsein

Achtsamkeit als bewusste Lebenshaltung

Marion Jettenberger, Kunsttherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Wie oft sind wir in Gedanken schon beim nächsten Tagesordnungspunkt, anstatt mit unserer ganzen Aufmerksamkeit bei dem, was wir in diesem Moment gerade tun? Dabei sorgt ein Gewahrsein auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene für mehr Gelassenheit und Wohlbefinden im Alltag. Pausenlos dreht sich unser Gedankenkarussell, und es schwirren Gedanken z. B. an ein unangenehmes Gespräch, einen Konflikt, eine Sorge durch den Kopf … während wir telefonieren und ganz nebenbei noch eine SMS tippen. Wir sind in diesen Momenten weder achtsam … Read More

Koffeingetränke mit viel Zucker

Warum Energydrinks keine Flügel verleihen

Dipl. oec. troph. Karin Possin

Koffein ist das beliebteste Aufputschmittel. Wer dabei nur an Kaffee oder Cola denkt, hat offenbar den Trend verpasst: Energydrinks sind zunehmend, z. B. bei Jugendlichen, an ihre Stelle getreten. Spitzensportler bewerben diese Koffeingetränke, doch gesund sind sie nicht. Manch ein Inhaltstoff, der Zusatznutzen verspricht, ist eher fragwürdig. Die Bio-Branche kommt zwar ohne solche Zusätze aus, aber auch Bio-Produkte sind manchmal mit Vorsicht zu genießen. Foto: Slavoljub Pantelic/Shutterstock

1 72 73 74 75 76 77 78 85