Brennnessel-Gnocchi mit Mandelbutter

eingetragen in: Rezepte | 0

Zutaten für 4 Portionen
● 1 kg mehligkochende Kartoffeln
● Meersalz
● 1 Handvoll Brennnesseln
● 1 Ei
● 2 EL Olivenöl
● ca. 200 g Mehl
● Muskat, frisch gerieben
● Mehl, zum Arbeiten
● 125 g Butter
● 3 EL gemahlene Mandeln

Zubereitung
Kartoffeln auf ein Backblech geben und im Ofen bei 165 °C Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten garen. Dann herausnehmen, schälen und durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Salz in einen kleinen Topf voll Wasser geben, dieses aufkochen und Brennnesselblätter für einige Sekunden darin blanchieren. Herausnehmen, in eiskaltem Wasser abschrecken und anschließend auf Küchenpapier trocken tupfen. Zusammen mit dem Ei und dem Olivenöl so fein wie möglich mixen und durch ein Sieb zu den Kartoffeln streichen. Mehl hinzufügen, mit Salz und Muskat würzen und alles zu einem formbaren, aber nicht mehr klebenden Teig verkneten. Diesen auf bemehlter Arbeitsfläche in vier gleichgroße Teile aufteilen und mit den Händen zu etwa daumendicken Strängen ausrollen. Mit einem Messer oder einer Teigkarte ca. 2 cm breite Gnocchi abstechen. Diese in nur leicht siedendem Salzwasser ca. 5 Minuten garziehen lassen. Butter in einem Topf zerlassen, Mandeln einstreuen und alles leicht bräunen lassen. Salzen und zur Seite stellen. Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen und auf Tellern oder in Schüsseln anrichten. Die noch warme Mandelbutter zum Servieren über den Gnocchi verteilen.

Den Artikel zu dieser redaktionellen Einleitung finden Sie in der Naturarzt-Druckausgabe 4/2019