Tipp des Monats

Eichenrindenbad – auch für wunden Baby-Popo

eingetragen in: Tipp des Monats | 0
Marianne Porsche-Rohrer, HP

Eichenrinde ist ein Segen für die Haut von Jung und Alt. Ihre unterschiedlichsten Gerbstoffe wirken zusammenziehend auf Haut und Schleimhaut. Indem sie mit den Eiweißen der Haut reagieren und diese verfestigen, stillen sie Blut. Juckreiz beruhigen sie durch ihre Wirkung auf die Hautnerven. Ein Eichenrindenbad hilft bei fast allen Hautproblemen – vom wunden Baby-Popo bis zu Hämorrhoiden. Nach Bedarf als (Teil-)Bad oder Umschlag.

So wird´s gemacht:
5 Esslöffel Eichenrinde (Apotheke) mit 3 l Wasser aufgießen, 10 Min. köcheln, abseihen und ins Badewasser geben. Bis zu 20 Min. baden, Wanne anschließend säubern.

Diesen Tipp des Monats finden Sie
in der Naturarzt-Druckausgabe 7/2018