Tipp des Monats

Waldbaden – mit allen Sinnen genießen

eingetragen in: Tipp des Monats | 0
Dr. rer. soc. Thea Weinbuch-Pfeifer

Der beruhigenden Wirkung des Waldes kann sich niemand entziehen. In Japan wird „Shinrin Yoku“ (Waldbaden) ärztlich verordnet. Was esoterisch klingt, ist wissenschaftlich belegt. Bereits ein 20-minütiger Spaziergang im Wald normalisiert den Herzschlag, senkt den Blutdruck und weitet die Lungen. Ein längerer Aufenthalt erhöht die Killerzellen im Blut, stärkt damit das Immunsystem. Für die heilsame Wirkung sind zahlreiche Duftstoffe und ätherische Öle von Bäumen, Pflanzen und Harzen verantwortlich.

Waldbaden – eine Gehmeditation mit allen Sinnen: Genießen Sie die Ruhe des Waldes, den würzigen Duft von Harz, die feinen Grüntöne der Bäume, die Struktur ihrer Borken, das Blätterrauschen und die Vogelstimmen.

Diesen Tipp des Monats finden Sie
in der Naturarzt-Druckausgabe 1/2019