Tipp des Monats

Kartoffelsaft gegen Sodbrennen

eingetragen in: Tipp des Monats | 0
Dipl.-Biol. Susanne Kudicke

Ein gutes Mittel gegen Sodbrennen, Übelkeit und Aufstoßen ist Kartoffelsaft aus rohen Kartoffeln. Allerdings enthalten rohe Kartoffeln das Alkaloid Solanin, das in großen Mengen für den Menschen giftig ist. Man sollte daher Kartoffeln ohne Keime, grüne Stellen oder Druckstellen verwenden, am besten aus Bio-Anbau.

So wird‘s gemacht: Für eine Portion Saft benötigt man etwa vier mittelgroße Kartoffeln. Sie werden großzügig geschält, denn unter der Schale sammelt sich am meisten Solanin. Dann reibt man die Kartoffeln mit einer feinen Küchenreibe in ein Küchentuch und presst die Masse in ein Glas. Einfacher geht es mit einem Entsafter. Den Saft sofort trinken, sonst wird er bitter. Man trinkt über drei Wochen zweimal am Tag ein halbes Glas vor dem Essen.

Diesen Tipp des Monats finden Sie
in der Naturarzt-Druckausgabe 8/2019